Erfahrungsfeld Winter -22°C
1. November bis 28. Februar

Vier Gründe für einen Besuch des Erfahrungsfelds Winter

Ich frage mich nicht mehr, warum der Schnee weiß ist.
Ich freue mich daran.

Ich höre nach dem Besuch das Stück „Silent Piece 4`33“
von John Cage mit anderen Ohren. Es klingt wie Schnee.

„Ich wüsste gern, ob der Schnee die Bäume und die Felder liebt,
wo er sie so zärtlich küsst.“ Lewis Caroll

Jedes gesprochene Wort, jeder Ton bildet sich ab, im Gefieder einer Eisblumenblüte.
Ich darf sogar ein Eisblumenbeet ansingen.
Und durch ein Glas sehe ich eine Spur von mir.

Aufgezeichnet von Matthias Schenk

Hier steht die Info

Vom 1. November bis zum 28. Februar erweitern wir unser Erfahrungsfeld ...
In unserer - der bundesweit einzigen - Kältekammer sitzen Sie in der ersten Reihe und schauen Schneeflocken beim Tanzen zu. Und Eisblumen beim Wachsen. Und Blitzeis beim Werden.

Es kommt zur Ent-Wicklung von Fragen: Wie wirkt das Winterjahr auf die Natur und auf uns selbst? Gibt es einen Zusammenhang von Klang und Form bei einem Sechsstern? Was haben die Bildekräfte der Kälte mit der Architektur einer Schneeflocke zu tun?

An unserer Kerzentauchstation, am Feuer im Kamin und im Park von Schloß Freudenberg lassen wir Sie die heiße Seite des Winters spüren.



nach oben