Hier steht die Info

Freudenberger Kalender

NachtMahl, Frühstück in der DunkelBar, Öffentliche Führungen, Jahreszeitenfeuer, Werkstätten, Ferienangebote, Seminare, Konzerte, ...

Melden Sie sich bitte für alle mit einem * gekennzeichnteten Termine telefonisch oder per Mail an:

Telefon: 0611 - 41 101 41
Kontakt

Sie erreichen uns während unserer Öffnungszeiten.

November 2017

Fr, 24.11.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 25.11.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl * AUSGEBUCHT!

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

9.30 bis 17 Uhr

* Hara-Seminar mit Jürg Montalta

Die Hara-Übung ist eine Lebens-Vorbereitung, die sich von jedem Menschen sofort im Alltag anwenden lässt. Zeitaufwand: eine Stunde. Oder auch nur eine Minute. Hara heißt: bei einem Gang durch den Körper wahrnehmen, beobachten, was ist. Ich überprüfe: „Wie geht es mir?“

Die schlichte und wirkungsvolle Übung, die ihren Ursprung im japanischen Zen-Buddhismus hat, wurde vom deutschen Zen-Lehrer Karlfried Graf Dürckheim nach Deutschland gebracht. Die Schweizer Kulturpädagogin Jolanda Rodio entwickelte die Übung als Grundlage für ihren Unterricht in ihrer Schule „Totales Theater“ weiter. Hara-Seminar-Leiter Jürg Montalta war von 1979 bis 1982 Rodios Schüler, praktiziert die Übung seitdem mit Schauspielern, Ghetto-Kids, Managern, Studenten, Putzfrauen, Köchen … und StartUp-Unternehmern.

Zu Beginn des Hara-Seminars benennen die Teilnehmer ihre Anliegen, Fragen, Sorgen, Schmerzen oder was immer sie beschäftigt. Dann legen sie alles beiseite und widmen sich der Konzentrationsübung Hara. Was dann geschieht, ist offen.

Ehemalige Teilnehmer berichten, dass Lösungen von selbst entstehen, dass das erscheint, was zur Sprache kommen, was gesungen, geflüstert oder gestottert sein will, dass sich neue Blickwinkel öffnen, dass sie sich verwandeln und voller Kraft fühlen, dass sie vor lauter Bäumen den Wald wieder sehen, dass der Kopf sich leert und das Herz leicht wird.

Willkommen sind Menschen von 17 bis 107. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder das Erfüllen von Voraussetzungen erforderlich.

Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer: 200 Euro, 400 Euro*, 600 Euro*

* Mit ihrem Beitrag ermöglichen Sie die Vielfalt der Teilnehmer und erhalten auf Wunsch eine Stunde Coaching in den folgenden Wochen.

Eine begrenzte Anzahl von Stipendien steht zur Verfügung.

Ort: unterm Dach von Schloß Freudenberg

Seminarleiter: Jürg Montalta / Telefon: 0157 / 836 890 77 / jm@montalta.net

So, 26.11.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte
14 Uhr

Öffentliche Führung: Erfahrungsfeld Winter -22°C

Erfahrungsfeld Winter -22°C - Ein Gang durch unseren Eisblumengarten


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

18.30 - 20 Uhr

Evolution (Beuys, 1974) - Ein Vortrag von Volker Harlan

Es ist, als hätte Beuys seine Idee, seine Methode, seine Technik zu plastizieren und zu denken mit Bleistift für immer aufgezeichnet. Er nannte diese Arbeit Evolution. 1974 war Volker Harlan Kunstlehrer an der Hiberniaschule und es gelang ihm, Joseph Beuys zu einem Vortrag einzuladen. Auch bei diesem Vortrag zeichnete Beuys eine Wandtafel. Weil sie unbedacht ausgewischt wurde, fragte Harlan ihn, ob er das von ihm dargestellte Welt-Bild mit Bleistift zu Papier bringen könnte.

Volker Harlan leitet uns bei der Betrachtung der Zeichnung. Eine Kopie in Originalgröße hängt seit zehn Jahren in der Schloß-Galerie. Der Weg der Schloß-Mitarbeiter führt sie mehrmals täglich an dieser Zeichnung vorbei. Sie ist eine Kraftquelle und eine Denkstation. (Einen Faksimiledruck der Zeichnung gibt es für zehn Euro in der Schatzkiste; zur Vorbereitung auf den Vortrag und das Seminar.)

1986 veröffentlichte Volker Harlan ein Gespräch mit Beuys und seinem Studentenkreis. Dieses Buch „Was ist Kunst?“ will ich jeder und jedem an den Kopf und ans Herz legen. Darin findet sich ein Schlüssel(-Satz), der uns beim Gelingen des Projekts Schloß Freudenberg ganz neue Türen und Fenster geöffnet hat: „D.h. einfach, ich muss mich immer wieder vorbereiten, immer wieder vorbereiten und muss mich in meinem ganzen Leben so verhalten, dass kein einziger Augenblick nicht der Vorbereitung angehört. Also ob ich nun den Garten bearbeite, ob ich mit Menschen spreche, ob ich mich im Straßenverkehr bewege, ob ich ein Buch lese, ob ich unterrichte oder in welchem Arbeitsfeld und in welchem Tätigkeitsfeld ich auch zu Hause bin, ich muss immer die Geistesgegenwart, d.h. den Rundblick haben für die GESAMTE KRÄFTEKONSTELLATION, das heißt ich muss mich immer planend vorbereiten; und dann, wenn es sich um eine spezielle künstlerische Tat handelt, dass ich einen Raum ausschmücken muss oder einen Tisch decken muss oder auch vielleicht ein Bild malen, eine Architektur machen, dann habe ich die Kräfte präsent. Dann habe ich die PRINZIPIEN präsent ….“ (Aus: Volker Harlan, Was ist Kunst?, Verlag Urachhaus, 2011; Übung und Verwirklichung, S. 17/18)

Seine Prinzipien fasste Beuys in einem „Diagramm zur Plastischen Theorie“ zusammen - als eine „Formel, die noch viel besser funktioniert als die Einsteinsche – in Bezug auf die Zukunft des Menschen“. Die Zeichnung zeigt die Universalität dieser Formel, die den Prozessen der natürlichen und der Kulturevolution und ihren Gesellschaftsformen zugrunde liegt.

Matthias Schenk

Di, 28.11.—01.12.

ab 14 Uhr

* Ein- und Ausblicke für Pädagogen: Winter, wer bist Du?

Ein- und Ausblicke - Offene Führungen für Pädagogen:
Winter, wer bist Du?

Matthias Schenk, künstlerischer Leiter von Schloß Freudenberg, und das Erfahrungsfeldteam erläutern und demonstrieren die Konzeption der Führungen und Werkstätten zum Thema "Winter, wer bist Du?" für Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. Beim Gang durch das Erfahrungsfeld, während des Besuchs der Eiskammer, am BienenWachstopf gehen sie mit Ihnen ins Gespräch und ins Tun.

Freier Eintritt für alle Pädagogen!
Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie Ihre Kollegen, Partner und Kinder gerne mit! Bitte anmelden: anette.keitz@schlossfreudenberg.de / 0611 / 41 101 361

Mi, 29.11.

9.30 - 17 Uhr

Seminartag: "Die Weisheit schläft in der Natur?" - in Zusammenarbeit mit der Demeter-Akademie

Ein Seminartag mit Uwe Geier, Geschäftsführer der Wirksensorik GmbH und des Forschungsrings für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise e.V., und Bernhard Stichlmair, biologisch-dynamischer Landwirt, Leiter des "Erfahrungsfeldes Landschaft - Schloß Freudenberg" und seit 20 Jahren praktizierender Phänomenologe.

Der Seminartag ist erfüllt von Wissenswertem, Übungen und Versuchen zur Wirksensorik und Naturwahrnehmung.

Vorgehensweise: Wir nähern uns den Lebensmitteln, die wir unabdingbar zum Leben brauchen von zwei Seiten. In der Begegnung mit der Landschaft erfahren Sie, wie das Raum-, Zeit- und Kräftegefüge der Pflanzen ihren Leib aufbaut, so dass die Pflanzen Baum, Strauch, Staude, Gras, Getreide, Blütenpflanze, Heilkraut oder Gemüse werden. In der Begegnung mit der Verkostung verinnerlichen Sie Pflanzen als Lebensmittel. Über Ihre Wahrnehmung offenbart sich die Wirkweise der Pflanze im Prozess der Einverleibung und Anverwandlung. Die Weisheit schläft im Garten, in der Natur. Erwacht die Weisheit möglicherweise in uns?

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie hier:

demeter-akademie

Dezember 2017

Di, 28.11.—01.12.

ab 14 Uhr

* Ein- und Ausblicke für Pädagogen: Winter, wer bist Du?

Ein- und Ausblicke - Offene Führungen für Pädagogen:
Winter, wer bist Du?

Matthias Schenk, künstlerischer Leiter von Schloß Freudenberg, und das Erfahrungsfeldteam erläutern und demonstrieren die Konzeption der Führungen und Werkstätten zum Thema "Winter, wer bist Du?" für Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. Beim Gang durch das Erfahrungsfeld, während des Besuchs der Eiskammer, am BienenWachstopf gehen sie mit Ihnen ins Gespräch und ins Tun.

Freier Eintritt für alle Pädagogen!
Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie Ihre Kollegen, Partner und Kinder gerne mit! Bitte anmelden: anette.keitz@schlossfreudenberg.de / 0611 / 41 101 361

Sa, 02.12.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

So, 03.12.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Klang. Hören. Lauschen. – Das Unerhörte hören.

Klang. Hören. Lauschen. – Das Unerhörte hören.
Eine Entdeckungsreise zu den eigenen Ohren, zur eigenen Stimme. Unplugged.
Ein Ausprobieren, ein Experimentieren mit Geräuschen und Klängen, mit Instrumenten.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 15.12.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 17.12.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Erfahrungsfeld Winter -22°C

Erfahrungsfeld Winter -22°C - Ein Gang durch unseren Eisblumengarten


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 22.12.

16 bzw. 18 Uhr

WinterSonnWende

Wir erleben die längste Nacht und den kürzesten Tag des Jahres.

Das Team von Schloß Freudenberg lädt Sie ein, diesen besonderen Moment im Jahreslauf gemeinsam mit einem großen Feuer und bei Feuerorgel-Musik zu feiern. Wir bieten Ihnen an diesem Abend zudem besondere, der Jahreszeit angemessene Speisen und Getränke an.

Gemäß unserer Erfahrung "Wir haben nur was miteinander zu tun, wenn wir was miteinander tun" treffen wir uns um ...

16 Uhr am Steinkreis vor dem Schloß. Wir sammeln gemeinsam Holz und bauen gemeinsam die Feuerskulptur.

Um 18 Uhr versammeln wir uns am Jahreszeitenfeuerplatz. Hier stimmt uns Bernhard Stichlmair auf den Abend ein.

Wir freuen uns auf Euch und das gemeinsame Werk & Fest.

Wertschätzung kann in Form einer Spende für die Parkpflege von Schloß Freudenberg
zum Ausdruck gebracht werden.


Wenn Sie sich im Vorfeld anmelden, freuen wir uns, können besser planen.
Telefon: 0611 / 41 101 41, E-Mail: erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 30.12.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte

So, 31.12.

14:00 – 16:00 h

* Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte

Januar 2018

Fr, 12.01.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 13.01.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 14.01.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der Dunkelbar - Ausgebucht!

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

Die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, lädt zu einem Frühstück ein. In ihr Reich. Das Reich der Finsternis. Alles wird unsichtbar.

Maria macht aus dem Früh- ein Spätstück - mit Schwarzbrot, schwarzer Butter, Nachtschattengewächsen, Schwarztee und dem schwärzesten Kaffee Wiesbadens. Brotaufstrich: schwarze Kirsche und Johannisbeere.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast

Wer möchte, kann sich einen Platz/mehrere Plätze unverbindlich reservieren:
johannes.scholz@schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

Do, 18.01.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.

* Im Oktober spielt die junge Wiesbadener Nachwuchsband SOMA SOMA, im November ist TRAMLITES zu Gast.

Fr, 19.01.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 20.01.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

Fr, 26.—27.01.

17 - 20 h + 9 - 17 h

* Seminar: Biografie-Arbeit mit Beatrice Dastis Schenk

Seminar: Kunstwerk Biografie - Ein Leben mit meiner Biografie

Wir fragen:
Gibt es einen Lebenssinn?
Gibt es einen biografischen Sinn?
Wie kann ich werden, der ich sein möchte?
Was bedeuten meine Krisen, meine Krankheiten?
Was sind meine goldenen Augenblicke im Leben?
Welche Menschen, welche Begegnungen waren prägend für mich?

Sie schauen auf Ihr Lebenspanorama, auf Ihren Fluß des Lebens, auf Ihr LebensKunstwerk. Sie lernen in der Gruppe die Methode "Kunstwerk Biografie" kennen, wobei diverse Stationen im Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens der Wahrnehmungsschulung dienen.

"Jeder individuelle Mensch, kann man sagen, trägt der Anlage und Bestimmung nach einen rein idealischen Menschen in sich, mit dessen unveränderlicher Einheit in allen seinen Abwechslungen übereinzustimmen die große Aufgabe seines Daseins ist."
- Friedrich Schiller -

Wenn Sie sich anmelden möchten oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Beatrice Dastis Schenk.

Bitte bringen Sie Fotos, die Ihnen wichtig sind, sowie einen Gegenstand, der für Sie von Bedeutung ist, mit.

Im Schloßcafé und am Kiosk im Park haben Sie die Möglichkeit, für Ihr leibliches Wohl zu sorgen.

180 Euro

Fr, 26.01.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 27.01.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Februar 2018

Fr, 02.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 03.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 09.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 10.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 11.02.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

Mi, 14.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl in Rot

Ein Mahl in der Nacht für Verliebte. Ein Fest für alle Sinne. Die Farbe der Liebe dominiert …
Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Do, 15.02.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.

* Im Oktober spielt die junge Wiesbadener Nachwuchsband SOMA SOMA, im November ist TRAMLITES zu Gast.

Fr, 16.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 17.02.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

Fr, 23.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 24.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

März 2018

Fr, 02.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 03.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 09.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 10.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 11.03.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der Dunkelbar - Ausgebucht!

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

Die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, lädt zu einem Frühstück ein. In ihr Reich. Das Reich der Finsternis. Alles wird unsichtbar.

Maria macht aus dem Früh- ein Spätstück - mit Schwarzbrot, schwarzer Butter, Nachtschattengewächsen, Schwarztee und dem schwärzesten Kaffee Wiesbadens. Brotaufstrich: schwarze Kirsche und Johannisbeere.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast

Wer möchte, kann sich einen Platz/mehrere Plätze unverbindlich reservieren:
johannes.scholz@schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

Do, 15.03.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.

* Im Oktober spielt die junge Wiesbadener Nachwuchsband SOMA SOMA, im November ist TRAMLITES zu Gast.

Fr, 16.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 17.03.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

Sa, 24.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

So, 25.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

April 2018

Fr, 06.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 07.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 08.04.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

Fr, 13.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 14.04.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

Do, 19.04.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.

* Im Oktober spielt die junge Wiesbadener Nachwuchsband SOMA SOMA, im November ist TRAMLITES zu Gast.

Fr, 20.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 21.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 27.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 28.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Mai 2018

Fr, 04.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 05.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 11.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 12.05.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

So, 13.05.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

Do, 17.05.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.

* Im Oktober spielt die junge Wiesbadener Nachwuchsband SOMA SOMA, im November ist TRAMLITES zu Gast.

Fr, 18.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 19.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 25.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 26.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Juni 2018

Fr, 01.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 02.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 08.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 10.06.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

Do, 21.06.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.

* Im Oktober spielt die junge Wiesbadener Nachwuchsband SOMA SOMA, im November ist TRAMLITES zu Gast.

Fr, 22.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 23.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Juli 2018

So, 08.07.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

September 2018

So, 09.09.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

Oktober 2018

So, 14.10.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

November 2018

So, 11.11.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.



nach oben