Freudenberger Kalender

Hier steht die Info

Seminare, Vorträge, Veranstaltungen

Für alle Termine melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an:

T: 06 11-41 101 41
Kontakt

Sie erreichen uns zu folgenden Öffnungszeiten

An den Feiertagen ist das Schloß Freudenberg auch geöffnet.

Februar 2017

Mi, 22.02.

15-17 h

Offene Führung für Pädagoginnen und Pädagogen: Natur*Wissen*Schaffen - Waldarbeit und Pferdeschweiß

Draußen, im Schloß-Park, mit unserem Rückepferd Quoli: Sie erfahren im Dialog mit uns, was Sie gemeinsam mit Ihrer Gruppe, Ihrer Klasse, Ihrem Seminar bei einer Führung, einer Halbtageswerkstätte mit Quoli erleben, auf welche Weise, mit welcher Methode wir ökologische Zusammenhänge in die Wahr-Nehmung bringen.

Mittwoch, 22. Februar 2017, 15-17 Uhr; freier Eintritt!

Alles ist mit Allem verbunden. Der Baum ist eine Ganzheit, ein Organismus. Als Ganzheit steht er nicht allein. Auch der Wald ist eine Ganzheit, ein lebender Organismus, der uns in diesen Tagen ganz konkrete Aufgaben stellt. Im Er-fassen und tätigen Be-greifen der Lebens-Zusammenhänge findet jedes Wesen seinen Platz. So kommen wir dem Verständnis unseres eigenen Platzes in der Gruppe und auch im ökologischen Zusammenspiel auf die Spur.

Lernen, was man nicht von der Tafel abschreiben kann. Natur*Wissen*Schaffen.

Wir freuen uns auf Sie, auf Ihre Fragen! Bringen Sie Ihre Kollegen, Partner und Kinder gerne mit!

Bitte melden Sie sich an: anette.keitz@schlossfreudenberg.de / 0611 / 41 101 361

Do, 23.02.

19 - 22 h

NachtMahl - con carne

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine Geschmacksreise mit Hühnchen, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

Sa, 25.02.

14 -16 Uhr

Offene Werkstatt: Waldarbeit und Pferdeschweiß

Das Rückepferd „Quoli“, angereist aus dem französischen Flandern, arbeitet im Wald von Schloß Freudenberg. Warum kommt es eigens für diese Aufgabe aus Frankreich? Was gibt es da für Quoli zu tun? Was macht es anders als Maschinen? Und was hat das alles mit mir, mit uns Menschen zu tun?

Um Antworten zu finden, helfen wir am besten mit: Wir spalten Baumstämme, beladen den Rückeschlitten und räumen den Rückeweg frei.

Ökologische Zusammenhänge erleben, Selbstwirksamkeit erfahren!

Mit-Mach-Beitrag: 3 - 17jährige: 8 Euro; 18 - 103jährige: 12 Euro

Mehr Infos...
19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 26.02.

14 h

Öffentliche Führung: Waldarbeit und Pferdeschweiß

Ökologische Zusammenhänge erleben, Selbstwirksamkeit erfahren!

Das Rückepferd „Quoli“, angereist aus dem französischen Flandern, arbeitet im Wald von Schloß Freudenberg. Mit Kopf, Herz, Hand und Fuß folgen wir den Fragen: Warum kommt es eigens für diese Aufgabe aus Frankreich? Was macht es anders als Maschinen? Und was hat das alles mit mir, mit uns Menschen zu tun?

Mit Bernhard Stichlmair, Leiter Erfahrungsfeld Landschaft

Die Führung ist für die Besucher des Erfahrungsfeldes ein Geschenk!

Mehr Infos...
14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

März 2017

Fr, 03.03.

17 h

NachtMahl in Blau - die Dunkelheit ist ausgebucht!

Treffpunkt in der Eingangshalle des Schlosses und hier beginnt der Erfahrungsgang zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis, ein Auf enthalt in der Lochkamera, beim Blick durch Glasprismen erscheinen die Regenbogenfarben und Sie erleben die beiden polaren Sichtweisen von Isaac Newton und von Goethe.

Ein erster Höhepunkt ist der „schwarze“ Klang. Nach dieser einstündigen Einstimmung führt der Weg in den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie von Schritt zu Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifenden Hände versammeln. Dieser Gang endet im Restaurant „Nachtmahl“, wo sie eine vergetarische Geschmacksreise mit Speis und Trank erwartet.

Jeder Gang wird begleitet von Hinweisen und Angaben zum guten Verkosten und zum guten Schmecken. Sie erleben Bekanntes noch einmal ganz neu. Gewohntes wird fremd, unangenehm und angenehm vertauschen die Rollen. Sie staunen über Tischgespräche im Dunkeln. Im Dunkeln wird man hellhörig.

Der Abend endet am Schloßkamin, mit den unterschiedlichsten Reisebrichten aus dem Land der Finsternis.

95,-

Sa, 04.03.

14 h

Letzter Tag mit Quoli: Waldarbeit und Pferdeschweiß Öffentliche Führung

Draußen, im Schloß-Park, mit Quoli: Ökologische Zusammenhänge erleben, Selbstwirksamkeit erfahren!

Wir beobachten gemeinsam unser Rückepferd „Quoli“ bei seiner Arbeit, üben uns dabei im Sehen und Schauen, im Hören und Lauschen. Mit den Augen denken lernen.

Folgen Sie mit uns aktiv der Frage: Was hat ein Pferd mit den Bäumen, dem Wald und mit mir zu tun?

Will man das Holz verstehen, muss man den Baum und den Wald verstehen. Will man ein Pferd verstehen, muss man den Menschen verstehen.

Mehr Infos...
19 - 22 h

NachtMahl - Die Dunkelheit ist ausgebucht!

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

Sa, 11.03.

14 h

DenkMal-Führung mit Robert Zunhammer

Robert Zunhammer, Leiter Erfahrungsfeld DenkMal, offenbart Ihnen beim Gang durch und rund ums Schloß die verschiedenen Blickwinkel, Vorgehensweisen und Haltungen im Umgang mit einem Baudenkmal, berichtet von der Gefahr, sich im Träumen und Phantasieren zu verlieren, von der Gefahr, vor lauter Problemen und Aufgaben die Freude und die Leidenschaft zu verlieren, und von der Gefahr, vor lauter Tatendrang den Zusammenhang zu verlieren.

Ereigniskarte: 10 Euro

So, 12.03.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 17.03.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

Sa, 18.03.

12:15h

Bienenkasten-Eröffnung im Schloß und Sonnenuhr-Betrachtung im Park mit Bernhard Stichlmair

Frühlingsbeginn: Bernhard Stichlmair eröffnet den Bienenkasten im Großen Saal des Schlosses und erläutert an der Sonnenuhr im Park die Besonderheit des gegenwärtigen Stands der Sonne.

18:00 h

Feuer zur Tag- und Nachtgleiche

Seit knapp drei Monaten werden die langen Winter-Nächte kürzer. Nun halten sich für kurze Zeit, fast unmerklich, Tag und Nacht die Waage. Es ist Tag- und Nacht-Gleiche, Frühlingsbeginn, Wende-Zeit. Es wenden sich: der „Kurztag“ in den „Langtag“,
das Abgestorbene und Tote ins Grünen und Fruchten.

Das Team von Schloß Freudenberg lädt ein, diesen besonderen Moment im Jahreslauf gemeinsam mit einem großen Feuer zu feiern. Den Gästen werden an diesem Abend zudem besondere, der Jahreszeit angemessene Speisen und Getränke angeboten.

Nach Einführung und Einstimmung, die um 18 Uhr im Botanischen Theater auf der Windharfenwiese beginnen, wird das Feuer gemeinsam entfacht.

Spende für die Parkpflege
19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 19.03.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Sa, 25.03.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro
19 - 22 h

NachtMahl - con carne

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine Geschmacksreise mit Hühnchen, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 26.03.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

Fr, 31.03.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

April 2017

Sa, 01.04.

14 h

Denkmalführung im Schloß Freudenberg mit Robert Zunhammer

Bei den Führungen zeigen wir Ihnen die verschiedenen Blickwinkel, Vorgehensweisen und Haltungen im Umgang mit einem Baudenkmal:

Die Gefahr sich im Träumen und Phantasieren zu verlieren,

die Gefahr, vor lauter Probleme und Aufgaben, die Freude und die Leidenschaft

zu verlieren, und die Gefahr, vor lauter Tatendrang, den Zusammenhang zu verlieren.

Wir besichtigen zu jedem Thema die entsprechende bauliche Situation und

hören dazu Gedichte, Anekdoten und Zitate.

Ereigniskarte 10,-€

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-
19 - 22 h

NachtMahl - Die Dunkelheit ist ausgebucht!

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-
9 - 17 Uhr

Bienenseminar

Bienenkurs für alle, die sich für das Volk der Bienen interessieren. Mit Beobachtungen, Vorträgen und praktischen Arbeiten. Der Bienenkurs erstreckt sich über sechs Samstage im Jahr mit Imkerin Susanne Weirich und Imkermeister Robert Friedrich.

Anmeldung: 061015-29610 und
der.bien(at)web.de

13. Mai 2017
10. Juni 2017
1. Juli 2017
9. September 2017
21. Oktober 2017

So, 02.04.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 04.—06.04.

10 - 15 Uhr

Osterferien - Projekttage: Stock - Bogen - Schuss

Drei Tage rund ums Werfen, Zielen, Treffen, Schießen und Jagen.
Für Kinder von 9 bis 12.
Leitung: Tom Karcher, Pfeil-und-Bogen-Meister, Pädagoge

1. Tag, 4. April 2017, 10 - 15 Uhr:
Zu jagen heißt, sich zu fokussieren. Wir werfen mit kurzen Stöcken, lernen zielen und treffen. Wir üben und lernen, wie unser Körper, wie unsere Sinne, wie wir gemeinsam, als Gruppe zusammen arbeiten. Und unsere Geschicklichkeit wächst.

2. Tag, 5. April 2017, 10 - 15 Uhr:
Wir fertigen eigene Speere - und machen den nächsten Schritt: Wir lernen unseren Speer kennen und probieren uns aus, üben (nicht) zu zielen und verbessern unsere Reichweite durch Speerschleudern.

3. Tag, 6. April 2017, 10 - 15 Uhr:
Jeder baut seinen eigenen Bogen und spannt ihn. Wir schießen auf Ziele und in die Weite mit fertigen Pfeilen. Dabei finden wir und befolgen wir Regeln zum gemeinsamen Tun - zu unserer und der Sicherheit anderer Menschen, die sich im Park aufhalten.

Jeder Werkstatt-Tag kann einzeln gebucht werden;
Mitmach-Beitrag pro Tag: 33 Euro; inklusive Snack zur Mittagszeit
Wichtig: Wetterangepaßte robuste (Arbeits-)Kleidung, festes Schuhwerk - etwa Gummistiefel mit Stiefelsocken!

Anmeldung: erfahrungsfeld@schlossfreudenberg.de // 0611/41 101 41

Sa, 08.04.

19 - 22 h

NachtMahl - Con Carne

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine Geschmacksreise mit Hühnchen, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 09.04.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Mo, 10.—13.04.

8-16 Uhr

Osterferien - Projektwoche: Garten der Kinder

Vier Tage Frühlingserwachen im "Garten der Kinder": Staunen - Erleben - Tätigsein; jeweils von 9 bis 16 Uhr; Frühbetreuung ab 8:30 Uhr
Für Kinder von 7 bis 12.
Leitung: Bernhard Stichlmair, Leiter „Erfahrungsfeld Landschaft“

Alles sprießt, sposst, grünt. Gemeinsam sehen wir und nehmen wahr: Die feuchte kühle Erde geht auf wie ein Hefeteig. Regenwürmer und unzählige andere winzige Tierchen arbeiten jetzt Tag und Nacht. Und auch wir kommen ins Tun: Unsere Grabegabeln und Spaten dringen in den Boden ein wie weiche Butter. Die Samen von Radieschen, Ringelblumen, Kohlrabi, Möhren und Rettich warten darauf, in den Boden gelegt zu werden. Zum Schutz der Jungpflanzen bauen wir einen neuen Zaun, wetzen vorher die Messer.

Gut, dass die Sonne im April bereits gut wärmt. Wenn nicht: Unser Feuer brennt immer.

Mitmach-Beitrag: 150 Euro / "Geschwisterkind": 120 Euro;
jeweils inklusive Mittagessen und Getränke

Mitzubringen sind: Pausenbrot, Besteck, tiefer Teller, Schüssel
Wichtig: Wetterangepaßte robuste (Arbeits-)Kleidung, festes Schuhwerk - etwa Gummistiefel mit Stiefelsocken.

Anmeldung: erfahrungsfeld@schlossfreudenberg.de // 0611 / 41 101 41

Sa, 15.04.

17 h

NachtMahl in Blau

Treffpunkt in der Eingangshalle des Schlosses und hier beginnt der Erfahrungsgang zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis, ein Auf enthalt in der Lochkamera, beim Blick durch Glasprismen erscheinen die Regenbogenfarben und Sie erleben die beiden polaren Sichtweisen von Isaac Newton und von Goethe.

Ein erster Höhepunkt ist der „schwarze“ Klang. Nach dieser einstündigen Einstimmung führt der Weg in den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie von Schritt zu Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifenden Hände versammeln. Dieser Gang endet im Restaurant „Nachtmahl“, wo sie eine vergetarische Geschmacksreise mit Speis und Trank erwartet.

Jeder Gang wird begleitet von Hinweisen und Angaben zum guten Verkosten und zum guten Schmecken. Sie erleben Bekanntes noch einmal ganz neu. Gewohntes wird fremd, unangenehm und angenehm vertauschen die Rollen. Sie staunen über Tischgespräche im Dunkeln. Im Dunkeln wird man hellhörig.

Der Abend endet am Schloßkamin, mit den unterschiedlichsten Reisebrichten aus dem Land der Finsternis.

95,-

So, 16.04.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 21.04.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

Sa, 22.04.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 23.04.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Sa, 29.04.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro
19 - 22 h

NachtMahl - Con Carne

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine Geschmacksreise mit Hühnchen, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 30.04.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro
19 - 22 h

NachtMahl - Con Carne

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine Geschmacksreise mit Hühnchen, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

Mai 2017

Fr, 05.05.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

Sa, 06.05.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 07.05.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Sa, 13.05.

14 h

Denkmalführung im Schloß Freudenberg mit Robert Zunhammer

Bei den Führungen zeigen wir Ihnen die verschiedenen Blickwinkel, Vorgehensweisen und Haltungen im Umgang mit einem Baudenkmal:

Die Gefahr sich im Träumen und Phantasieren zu verlieren,

die Gefahr, vor lauter Probleme und Aufgaben, die Freude und die Leidenschaft

zu verlieren, und die Gefahr, vor lauter Tatendrang, den Zusammenhang zu verlieren.

Wir besichtigen zu jedem Thema die entsprechende bauliche Situation und

hören dazu Gedichte, Anekdoten und Zitate.

Ereigniskarte 10,-€

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-
9 - 17 Uhr

Bienenseminar

Bienenkurs für alle, die sich für das Volk der Bienen interessieren. Mit Beobachtungen, Vorträgen und praktischen Arbeiten. Der Bienenkurs erstreckt sich über sechs Samstage im Jahr mit Imkerin Susanne Weirich und Imkermeister Robert Friedrich.

Anmeldung: 061015-29610 und
der.bien(at)web.de

10. Juni 2017
1. Juli 2017
9. September 2017
21. Oktober 2017

So, 14.05.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 19.05.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 21.05.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 26.05.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

Sa, 27.05.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 28.05.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

Juni 2017

Fr, 02.06.

17 h

NachtMahl in Blau

Treffpunkt in der Eingangshalle des Schlosses und hier beginnt der Erfahrungsgang zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis, ein Auf enthalt in der Lochkamera, beim Blick durch Glasprismen erscheinen die Regenbogenfarben und Sie erleben die beiden polaren Sichtweisen von Isaac Newton und von Goethe.

Ein erster Höhepunkt ist der „schwarze“ Klang. Nach dieser einstündigen Einstimmung führt der Weg in den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie von Schritt zu Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifenden Hände versammeln. Dieser Gang endet im Restaurant „Nachtmahl“, wo sie eine vergetarische Geschmacksreise mit Speis und Trank erwartet.

Jeder Gang wird begleitet von Hinweisen und Angaben zum guten Verkosten und zum guten Schmecken. Sie erleben Bekanntes noch einmal ganz neu. Gewohntes wird fremd, unangenehm und angenehm vertauschen die Rollen. Sie staunen über Tischgespräche im Dunkeln. Im Dunkeln wird man hellhörig.

Der Abend endet am Schloßkamin, mit den unterschiedlichsten Reisebrichten aus dem Land der Finsternis.

95,-

Sa, 03.06.

14 h

Denkmalführung im Schloß Freudenberg mit Robert Zunhammer

Bei den Führungen zeigen wir Ihnen die verschiedenen Blickwinkel, Vorgehensweisen und Haltungen im Umgang mit einem Baudenkmal:

Die Gefahr sich im Träumen und Phantasieren zu verlieren,

die Gefahr, vor lauter Probleme und Aufgaben, die Freude und die Leidenschaft

zu verlieren, und die Gefahr, vor lauter Tatendrang, den Zusammenhang zu verlieren.

Wir besichtigen zu jedem Thema die entsprechende bauliche Situation und

hören dazu Gedichte, Anekdoten und Zitate.

Ereigniskarte 10,-€

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 04.06.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 09.06.

19 - 22 h

NachtMahl - Con Carne

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine Geschmacksreise mit Hühnchen, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 11.06.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 16.06.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

So, 18.06.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 23.06.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-

Sa, 24.06.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro
14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro
14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro
20:00 h

SommerSonnenWende

Wir erleben die kürzeste Nacht und den längsten Tag des Jahres gemeinsam mit einem großen Feuer im Schlosspark.

Die Sonne hat ihren höchsten Stand erreicht.

Ein großes Feuer, nebst Speis und Trank.
„Die Sonne tönt nach alter Weise /
In Brudersphären Wettgesang /
Und ihre vorgeschriebne Reise /
Vollendet sie mit Donnergang.“
Fack ju Göhte, Faust, Prolog im Himmel

Treffpunkt/Einstimmung:
20 Uhr am Botanischen Theater auf der Windharfenwiese.

Wertschätzung kann in Form einer Spende für die Landschaftspflege
zum Ausdruck gebracht werden.
Wenn Sie sich im Vorfeld hier www.schlossfreudenberg.de/kalender
oder per Telefon / 0611 # 41 101 41 / anmelden,
freuen wir uns, können besser planen.

Spende für die Parkpflege

So, 25.06.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro
9 - 17 Uhr

Bienenseminar

Bienenkurs für alle, die sich für das Volk der Bienen interessieren. Mit Beobachtungen, Vorträgen und praktischen Arbeiten. Der Bienenkurs erstreckt sich über sechs Samstage im Jahr mit Imkerin Susanne Weirich und Imkermeister Robert Friedrich.

Anmeldung: 061015-29610 und
der.bien(at)web.de

9. September 2017
21. Oktober 2017

Juli 2017

Sa, 01.07.

19 - 22 h

NachtMahl

Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan. Bitteres, Süßes, Fruchtiges, Gewürztes und Gesalzenes. Sie gehen auf eine vegetarische Geschmacksreise, essen und trinken in absoluter Dunkelheit. Dabei werden Sie bedient und umsorgt und Sie verlassen dieses einzigartige Restaurant mit dem Vorsatz, ab jetzt aufmerksamer zu speisen, zu kosten und zu genießen.

64,-
9 - 17 Uhr

Bienenseminar

Bienenkurs für alle, die sich für das Volk der Bienen interessieren. Mit Beobachtungen, Vorträgen und praktischen Arbeiten. Der Bienenkurs erstreckt sich über sechs Samstage im Jahr mit Imkerin Susanne Weirich und Imkermeister Robert Friedrich.

Anmeldung: 061015-29610 und
der.bien(at)web.de

9. September 2017
21. Oktober 2017

So, 02.07.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

So, 09.07.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 11.07.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 16.07.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 18.07.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 23.07.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 25.07.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

Sa, 29.07.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 30.07.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

August 2017

Di, 01.08.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 06.08.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 08.08.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 13.08.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

So, 20.08.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Sa, 26.08.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 27.08.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

September 2017

So, 03.09.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Sa, 09.09.

9 - 17 Uhr

Bienenseminar

Bienenkurs für alle, die sich für das Volk der Bienen interessieren. Mit Beobachtungen, Vorträgen und praktischen Arbeiten. Der Bienenkurs erstreckt sich über sechs Samstage im Jahr mit Imkerin Susanne Weirich und Imkermeister Robert Friedrich.

Anmeldung: 061015-29610 und
der.bien(at)web.de


21. Oktober 2017

So, 10.09.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

So, 17.09.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Sa, 23.09.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro
Start 16:00 h

Feuer zur Tag- und Nachtgleiche

Seit knapp drei Monaten werden die langen Sommer-Tage kürzer. Für kurze Zeit,
fast unmerklich, halten sich Tag und Nacht die Waage. Es ist Tag- und Nacht-Gleiche, Herbstbeginn, Wende-Zeit. Es wenden sich: der „Langtag“ in den „Kurztag“,
das Grünen und Fruchten ins Reifen, Ernten und Sterben.

Das Team von Schloss Freudenberg lädt ein, diesen besonderen Moment im Jahreslauf gemeinsam mit einem großen Feuer zu feiern. Den Gästen werden an diesem Abend zudem besondere, der Jahreszeit angemessene Speisen und Getränke angeboten; die meisten der Zutaten dafür stammen aus dem im Schlosspark gelegenen „Garten der Kinder“.

Diesmal ganz anders:
Ganz nach dem Motto "Wir haben nur was miteinander zu tun, wenn wir was miteinander tun".

Startpunkt ist bereits um 16 Uhr: Treffpunkt Steinkreis vor dem Schloß. Dieses Mal bauen wir gemeinsam die Feuerskulptur am Sonnenwendfeuerplatz auf und dort findet die Einführung und Einstimmung, um 18 Uhr, mit Bernhard Stichlmair statt.

Wir freuen uns auf Euch und das gemeinsame Werk & Fest.

Spende für die Parkpflege

So, 24.09.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

Oktober 2017

So, 01.10.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

So, 08.10.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 10.10.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 15.10.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 17.10.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

Sa, 21.10.

9 - 17 Uhr

Bienenseminar

Bienenkurs für alle, die sich für das Volk der Bienen interessieren. Mit Beobachtungen, Vorträgen und praktischen Arbeiten. Der Bienenkurs erstreckt sich über sechs Samstage im Jahr mit Imkerin Susanne Weirich und Imkermeister Robert Friedrich.

Anmeldung: 061015-29610 und
der.bien(at)web.de

So, 22.10.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Sa, 28.10.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 29.10.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

November 2017

So, 05.11.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

So, 12.11.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

So, 19.11.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Sa, 25.11.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

So, 26.11.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro

Dezember 2017

So, 03.12.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

So, 10.12.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

So, 17.12.

14 h

Öffentliche Führung: Ein Geschenk des Hauses

Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Do, 21.12.

16:00 h

Wintersonnenwende

Wir erleben die längste Nacht und den kürzesten Tag des Jahres gemeinsam mit einem großen Feuer im Schlosspark.

Wir laden alle Besucher an den jeweiligen Terminen zum traditionellen Feuer in den Schlosspark ein. Das Feuer wird stets zum Sonnenuntergang entzündet.

Treffpunkt/Einstimmung:
16 Uhr am Botanischen Theater auf der Windharfenwiese.

Spende für die Parkpflege

Sa, 30.12.

14:00 – 16:00 h

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte plus 12 Euro


nach oben