Freudenberger Kalender

Hier steht die Info

Jahreszeitenfeuer, Führungen, Werkstätten, Ferienangebote, Seminare ...
NachtMahl-Termine

Melden Sie sich bitte für alle mit einem * gekennzeichnteten Termine telefonisch oder per Mail an:

Telefon: 0611 - 41 101 41
Kontakt

Sie erreichen uns während unserer Öffnungszeiten.

September 2017

Do, 21.09.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf die Freudenberger Schloßterrasse. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Sie sorgen dafür, dass ihre Gäste in entspannter Atmosphäre der Sonne entgegen sehen, ihren Kopf freilassen können. Sie servieren Gin Tonics, Whisky, einen DO3-Cocktail und ausgewählte Weine. Zudem gibt es einen Cold Drip 43, den Barista Miguel Mora de la Rosa speziell für diesen Abend zubereitet, sowie frisch zubereitete Köstlichkeiten aus der Schloßküche. Und: Live-Musik.

Wer mag, kann es sich später am Abend vor dem Kamin gemütlich machen. Herrenhausatmosphäre pur.

Kein Eintritt.

Sa, 23.09.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte
16 bzw. 18 Uhr

Feuer zur Tag- und Nachtgleiche

Seit knapp drei Monaten werden die langen Sommer-Tage kürzer. Für kurze Zeit,
fast unmerklich, halten sich Tag und Nacht die Waage. Es ist Tag- und Nacht-Gleiche, Herbstbeginn, Wende-Zeit. Es wenden sich: der „Langtag“ in den „Kurztag“,
das Grünen und Fruchten ins Reifen, Ernten und Sterben.

Das Team von Schloß Freudenberg lädt Sie ein, diesen besonderen Moment im Jahreslauf gemeinsam mit einem großen Feuer zu feiern. Wir bieten Ihnen an diesem Abend zudem besondere, der Jahreszeit angemessene Speisen und Getränke an; die meisten der Zutaten dafür stammen aus dem im Schloßpark gelegenen „Garten der Kinder“.

Gemäß unserer Erfahrung "Wir haben nur was miteinander zu tun, wenn wir was miteinander tun" treffen wir uns um ...

16 Uhr am Steinkreis vor dem Schloß. Wir sammeln gemeinsam Holz und bauen gemeinsam die Feuerskulptur.

Um 18 Uhr versammeln wir uns an der Feuerorgel. Hier stimmt uns Bernhard Stichlmair auf den Abend ein.

Wir freuen uns auf Euch und das gemeinsame Werk & Fest.

Wertschätzung kann in Form einer Spende für die Parkpflege von Schloß Freudenberg
zum Ausdruck gebracht werden.


Wenn Sie sich im Vorfeld anmelden, freuen wir uns, können besser planen.
Telefon: 0611 / 41 101 41, E-Mail: erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de

Spende für die Parkpflege

Mi, 27.09.

15 - 17 Uhr

* Offene Führung für Pädagogen: Vom Korn zum Brot

Offene Führung für Pädagogen:

Vom Korn zum Brot

Bernhard Stichlmair, Leiter des Erfahrungsfeldes Landschaft, erläutert und demonstriert die Konzeption unserer Führungen und Werkstätten zum Thema "Vom Korn zum Brot" für Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. An unserem Weizenevolutionsfeld geht er mit Ihnen ins Gespräch und ins Tun.

Aus Gras wird Getreide und Korn. Aus Korn wird Mehl. Und aus Mehl wird Brot. Nach dem Aufenthalt an unserem Weizenevolutionsfeld werden Sie und ihre Gruppe anders auf einen Laib Brot schauen und vor allem: anders kauen!

Seinen Namen hat der Weizen dem „Weißen“, der Farbe seiner Frucht, und dem daraus gewonnenen Mehl zu verdanken. Das Weizenevolutionsfeld offenbart uns die Entwicklung vom Gras bis zum Getreide, die Wandlung von Natur zur Kultur über Jahrtausende.

Freier Eintritt für alle Pädagogen!

Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie Ihre Kollegen, Partner und Kinder gerne mit! Bitte anmelden: anette.keitz@schlossfreudenberg.de / 0611 / 41 101 361

Fr, 29.09.

18 - 22 Uhr

Seminarabend: „Kamingespräch mit Amazon Alexa – Reden mit dem Internet“

Sprache ist ein natürliches, intuitives und direktes Kommunikationsmittel. Bis dato. Was wird sie sein, wenn Apple, Google und Amazon (mit Alexa) das sprachgesteuerte Internet eingeführt haben werden?

Das Wiesbadener Unternehmen avameo lädt zu einem „Kamingespräch mit Amazon Alexa“ ein. Experten aus den Bereichen Bildung, Gesundheit und Wirtschaft werden an diesem Abend im Foyer von Schloß Freudenberg über die Anwendungsfelder des sprachgesteuerten Internets reden und im offenen Dialog mit den Teilnehmern Fragen wie „Welche Fragen müssen wir uns in Bezug auf Ethik und Wertewandel stellen?“ diskutieren.

Zudem steht eine Liive-Präsentation mit Amazon Alexa auf dem Programm.

Hier können Sie sich anmelden: smorgenbesser(at)avameo.de // Tel.: 0611 – 181 77 39

75 Euro; inkl. Buffet

Sa, 30.09.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Oktober 2017

So, 01.10.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Querfeldein-Führung

Querfeldein-Führung

Wir eröffnen Möglichkeiten, die eigene Wahrnehmung zu be- und hinterfragen.
Sehe ich, was ich sehe, oder sehe ich, was ich denke?


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 03.10.

14 Uhr

Öffentliche Führung: WirSinn/FamilienSinn

WirSinn /FamilienSinn – Vom Eigen- und vom Gemeinsinn.
Vom Zusammen- und Nicht-dazu-gehören. Wie funktioniert das: Gemeinschaft sein?
Es gibt kein Wir. Das Wir entsteht.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 06.10.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 08.10.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Klang. Hören. Lauschen. – Das Unerhörte hören.

Klang. Hören. Lauschen. – Das Unerhörte hören.
Eine Entdeckungsreise zu den eigenen Ohren, zur eigenen Stimme. Unplugged.
Ein Ausprobieren, ein Experimentieren mit Geräuschen und Klängen, mit Instrumenten.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Mo, 09.—13.10.

* Projektwoche "Drachentage" - Ferienprogramm


Drachentage: Fünf Tage und vier Nächte im Schloßwald. - Die Suche nach dem Drachen*.

Feuer machen, kochen und backen, Holz sägen und spalten, mit Pfeil und Bogen üben, schlafen im Zelt und lernen, wie Du den Drachen mit einem Faden fesseln kannst.

Für 13 Jungs von 11 bis 13.
Leitung: Tom Karcher, Feuer- und Bogenmeister von Schloß Freudenberg, Erlebnispädagoge // Mitwirkung: Ausbildungsgruppe - Naturpädagogik

Kostenbeteiligung: 280 oder 320 Euro // 320-Euro-Zahler machen Unmögliches möglich.

Anmeldung: erfahrungsfeld@schlossfreudenberg.de // 0611/41 101 41

* DRACHE, griech. drákon - der scharf Blickende

280 Euro // 320 Euro
9 - 16 h

* Projektwoche "Garten der Kinder" - Ferienprogramm


"Garten der Kinder": Fünf Tage: staunen - erleben - tätig sein

Die jungen Gärtnerinnen und Gärtner ernten jetzt die letzten Samen, Früchte und Gemüse, bereiten die Beete für den Winter vor, bringen Herbst- und Wintersaaten in den Boden ein. Zudem setzen sie einen Komposthaufen auf und präparieren ihn biologisch-dynamisch. Die Kinder verbringen ihre Zeit zwischen acht und 16 Uhr draußen: bei Nebel, Regen und Sonnenschein, oft am wärmenden Lagerfeuer. An einem der Tage kochen sie ihr Essen selbst über dem offenen Feuer. Am letzten Tag sind Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde zu einem Gartenfest eingeladen.

Täglich von 9 bis 16 Uhr; Frühbetreuung ab 8:30 Uhr
Für Kinder von 7 bis 12.
Leitung: Bernhard Stichlmair, Leiter „Erfahrungsfeld Landschaft“

Mitmach-Beitrag: 180 Euro // Geschwisterkind: 150 Euro
(inklusive Mittagessen und Getränke)

Anmeldung: erfahrungsfeld@schlossfreudenberg.de // 0611/41 101 41

Di, 10.10.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte

So, 15.10.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Bienen- und Insektenführung mit Inox Kapell

Insektenführung – Das Universum der Sechs- und Achtbeiner.
Wir tauchen ein in die fremde, zauberhafte, geheimnisvolle Welt der Insekten.
In der direkten Begegnung kommen wir ins Staunen und ins Fragen. Kleine Wesen - große Vorbilder.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 17.10.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte

Do, 19.10.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf die Freudenberger Schloßterrasse. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Sie sorgen dafür, dass ihre Gäste in entspannter Atmosphäre der Sonne entgegen sehen, ihren Kopf freilassen können. Sie servieren Gin Tonics, Whisky, einen DO3-Cocktail und ausgewählte Weine. Zudem gibt es einen Cold Drip 43, den Barista Miguel Mora de la Rosa speziell für diesen Abend zubereitet, sowie frisch zubereitete Köstlichkeiten aus der Schloßküche. Und: Live-Musik.

Wer mag, kann es sich später am Abend vor dem Kamin gemütlich machen. Herrenhausatmosphäre pur.

Kein Eintritt.

Fr, 20.10.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 21.10.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

So, 22.10.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Querfeldein-Führung

Querfeldein-Führung

Wir eröffnen Möglichkeiten, die eigene Wahrnehmung zu be- und hinterfragen.
Sehe ich, was ich sehe, oder sehe ich, was ich denke?


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 27.—28.10.

17 - 20 h + 9 - 17 h

* Seminar: Biografie-Arbeit mit Beatrice Dastis Schenk

Seminar: Kunstwerk Biografie - Ein Leben mit meiner Biografie

Wir fragen:
Gibt es einen Lebenssinn?
Gibt es einen biografischen Sinn?
Wie kann ich werden, der ich sein möchte?
Was bedeuten meine Krisen, meine Krankheiten?
Was sind meine goldenen Augenblicke im Leben?
Welche Menschen, welche Begegnungen waren prägend für mich?

Sie schauen auf Ihr Lebenspanorama, auf Ihren Fluß des Lebens, auf Ihr LebensKunstwerk. Sie lernen in der Gruppe die Methode "Kunstwerk Biografie" kennen, wobei diverse Stationen im Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens der Wahrnehmungsschulung dienen.

"Jeder individuelle Mensch, kann man sagen, trägt der Anlage und Bestimmung nach einen rein idealischen Menschen in sich, mit dessen unveränderlicher Einheit in allen seinen Abwechslungen übereinzustimmen die große Aufgabe seines Daseins ist."
- Friedrich Schiller -

Wenn Sie sich anmelden möchten oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Beatrice Dastis Schenk.

Bitte bringen Sie Fotos, die Ihnen wichtig sind, sowie einen Gegenstand, der für Sie von Bedeutung ist, mit.

Im Schloßcafé und am Kiosk im Park haben Sie die Möglichkeit, für Ihr leibliches Wohl zu sorgen.

180 Euro

Fr, 27.10.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro
19.30 Uhr

Orient trifft Okzident im Schloß Freudenberg - Konzert der interkulturellen Band DHUN

Sieben Musiker, aus Indien, Syrien, Schweden und Deutschland stammend, die in ihren Hauptberufen Biologen, Physiker und Informatiker sind, verbinden in der Musik ihr strenges Strukturdenken mit ihrer Liebe zur Improvisation. 2011 gründeten sie ganz spontan nach einem ersten gemeinsamen Auftritt – für einen sozialen Zweck – ihre Band DHUN. DHUN ist kein Kürzel, sondern steht für das deutsche Wort Ton und für das englische Tune, für globales Tuning ebenso wie für indische Volksmusik.

Die Band bringt auf bisher ungewohnte Weise unterschiedlichste musikalische Ideen aus Orient und Okzident zusammen. In ihrer Musik verschmelzen die reichen expressiven Melodien und vielfältigen Rhythmen des indischen Subkontinents mit westlichen Harmonien und jahrhundertelang entwickelten Prinzipien des Ensemblespiels. Nicht festgelegt auf ein bestimmtes musikalisches Genre, lassen sich die Musiker von altenglischem Folk ebenso inspirieren wie von arabischen Tänzen und klassischen indischen Ragas, von Old-School-Jazzstandards ebenso wie von Werken klassischer europäischer Komponisten.

Das Konzert wird von "Siddhartha", deutsch-nepalesischer Freundeskreis e.V. Wiesbaden, und Schloß Freudenberg organisiert.

15 Euro

Sa, 28.10.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte
19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 29.10.

14 Uhr

Öffentliche Führung: 5, 12, 16, 28 - Wie viele Sinne hat der Mensch?

5, 12, 16, 28 - Wie viele Sinne hat der Mensch?
Jeder Sinn eröffnet mir eine eigene Welt. Anfassen, berühren, begreifen, spielen … sind nicht nur ausdrücklich erwünscht, sondern bilden die Voraussetzung dafür, dass sich ein Er-Lebnis er-eignet und Sinnesbildung stattfinden kann.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Mo, 30.10.

15 - 17 Uhr

* Offene Führung für Pädagogen: Ohrenschule / Vom Hören zum Lauschen

Offene Führung für Pädagogen:

Ohrenschule / Vom Hören zum Lauschen

Arash Neshatdoust erläutert und demonstriert die Konzeption unserer Führungen und Werkstätten zum Thema "Ohrenschule / Vom Hören zum Lauschen" für Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. Beim Gang durch unser Erfahrungsfeld geht er mit Ihnen ins Gespräch und ins Tun.

Wir gehen zum Beispiel folgenden Fragen nach: Wie höre ich? Wie klinge ich? Wie werde ich gehört? Und: Wie verschaffe ich mir Gehör? Wir experimentieren im Klangraum, erleben Gleichklang und Missklang im Flusskieselfeld, lauschen der Windharfe und beobachten am Monochord des Pythagoras: Das Auge sieht die Mitte nicht. Das Ohr erkennt sie.

Freier Eintritt für alle Pädagogen!

Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie Ihre Kollegen, Partner und Kinder gerne mit! Bitte anmelden: anette.keitz@schlossfreudenberg.de / 0611 / 41 101 361

November 2017

Fr, 03.11.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 04.11.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro
19 Uhr

* Konzert „Tam Tams & Klangsteine“

Klangsteine bestehen aus Granit und werden mit angefeuchteten Händen gespielt, wobei sie sphärische Klänge erzeugen. Tam Tams, die landläufig häufig als Gongs bezeichnet werden, entstehen durch das Walzen, Schmieden und Hämmern von Bronze. Die Töne, die sie entwickeln, sind sehr vielfältig: metallisch, scharf, schillernd, rauschend, schwirrend, brillant, gewaltig, majestätisch, kreischend, drohend, dröhnend, sanft.

Die beiden Schloß-Freudenberg-Mitarbeiter und Musiker Jörg Brandt und Najel Graf gehen gemeinsam das akustische Abenteuer ein, ein Konzert mit Klangsteinen und Tam Tams zu spielen.

Da die Anzahl der Zuhörer-Plätze im Klangraum beschränkt ist, wird um Anmeldung gebeten.

Telefon: 0611 / 41 101 41
Mail: erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de

Dauer: 45 Minuten, inkl. kurzer Einführung

Kostenfrei.

So, 05.11.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Klang. Hören. Lauschen. – Das Unerhörte hören.

Klang. Hören. Lauschen. – Das Unerhörte hören.
Eine Entdeckungsreise zu den eigenen Ohren, zur eigenen Stimme. Unplugged.
Ein Ausprobieren, ein Experimentieren mit Geräuschen und Klängen, mit Instrumenten.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 10.11.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 11.11.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 12.11.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht an einem Sonntag

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch (zum gleichen Preis) auch vegan. Und gegen Aufpreis auch gerne mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der Dunkelbar finden zwölf Gäste Platz.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Kälte. Wärme. Finsternis. Und Licht.

Kälte. Wärme. Finsternis. Und Licht. - Winter, wer bist Du?
Kälte- und Wärmesinn treffen zusammen. An der Kerzenwachsstation, am Feuer im Kamin und im Schloßpark entwickeln wir unseren Wärmesinn. In der Eiskammer erwacht unser Kältesinn.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 17.11.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 18.11.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 19.11.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Laf ju Göhte

Laf ju Göhte
Eine Expedition in vermintes Gebiet. Eine spannende Geschichte.
Annäherungen an goethesche Texte und Goethes Farbenlehre.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 24.11.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 25.11.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte
19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 26.11.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte
14 Uhr

Öffentliche Führung: Erfahrungsfeld Winter -22°C

Erfahrungsfeld Winter -22°C - Ein Gang durch unseren Eisblumengarten


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

18.30 - 20 Uhr

"Dreigliederung als Gestaltungsprinzip in Natur- und Kultur-Evolution“ - Ein Vortrag von Volker Harlan

Volker Harlan, Honorarprofessor an der Hochschule für Künste im Sozialen in Ottersberg und Autor der Bücher "Was ist Kunst? Werkstattgespräch mit Beuys" (1986) und "Das Bild der Pflanze in Wissenschaft und Kunst" (2003), wird anhand der in Schloß Freudenberg ausgestellten Beuys-Zeichnung „Evolution“ (1974) das komplexe - auf dem Prinzip Dreigliederung beruhende - Weltbild von Beuys beleuchten.

Dazu Harlan selbst: „Beuys entwickelte dieses Prinzip anhand einer modernen Alchemie, die den Pflanzentypus zum Vorbild hat, und erhob es zu einer allgemeinen ‚Formel, die noch viel besser funktioniert als die Einstein‘sche Formel: in Bezug auf den Menschen und seine Zukunft‘ (Zitat Beuys). Diese Formel liegt auch der sozialen Plastik zugrunde. Das Gespräch zwischen Sender und Empfänger, Empfänger und Sender, ist der Grund, auf dem alle sozialen Prozesse aufbauen. Dieses Informations-Modell betrifft auch das Verständnis und den Umgang mit Natur und geistiger Welt.“


Mi, 29.11.

15 - 17 Uhr

* Offene Führung für Pädagogen: Winter, wer bist Du?

Offene Führung für Pädagogen:
Winter, wer bist Du?

Matthias Schenk, künstlerischer Leiter von Schloß Freudenberg, erläutert und demonstriert die Konzeption unserer Führungen und Werkstätten zum Thema "Winter, wer bist Du?" für Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. Beim Gang durch unser Erfahrungsfeld, während des Besuchs unserer Eiskammer, an unserem BienenWachstopf geht er mit Ihnen ins Gespräch und ins Tun.

Freier Eintritt für alle Pädagogen!
Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie Ihre Kollegen, Partner und Kinder gerne mit! Bitte anmelden: anette.keitz@schlossfreudenberg.de / 0611 / 41 101 361

9.30 - 17 Uhr

Seminartag: "Die Weisheit schläft in der Natur?" - in Zusammenarbeit mit der Demeter-Akademie

Ein Seminartag mit Uwe Geier, Geschäftsführer der Wirksensorik GmbH und des Forschungsrings für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise e.V., und Bernhard Stichlmair, biologisch-dynamischer Landwirt, Leiter des "Erfahrungsfeldes Landschaft - Schloß Freudenberg" und seit 20 Jahren praktizierender Phänomenologe.

Der Seminartag ist erfüllt von Wissenswertem, Übungen und Versuchen zur Wirksensorik und Naturwahrnehmung.

Vorgehensweise: Wir nähern uns den Lebensmitteln, die wir unabdingbar zum Leben brauchen von zwei Seiten. In der Begegnung mit der Landschaft erfahren Sie, wie das Raum-, Zeit- und Kräftegefüge der Pflanzen ihren Leib aufbaut, so dass die Pflanzen Baum, Strauch, Staude, Gras, Getreide, Blütenpflanze, Heilkraut oder Gemüse werden. In der Begegnung mit der Verkostung verinnerlichen Sie Pflanzen als Lebensmittel. Über Ihre Wahrnehmung offenbart sich die Wirkweise der Pflanze im Prozess der Einverleibung und Anverwandlung. Die Weisheit schläft im Garten, in der Natur. Erwacht die Weisheit möglicherweise in uns?

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie hier:

demeter-akademie

Dezember 2017

Sa, 02.12.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

So, 03.12.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Klang. Hören. Lauschen. – Das Unerhörte hören.

Klang. Hören. Lauschen. – Das Unerhörte hören.
Eine Entdeckungsreise zu den eigenen Ohren, zur eigenen Stimme. Unplugged.
Ein Ausprobieren, ein Experimentieren mit Geräuschen und Klängen, mit Instrumenten.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Sa, 09.12.

19 Uhr

* Konzert „Tam Tams & Klangsteine“

Klangsteine bestehen aus Granit und werden mit angefeuchteten Händen gespielt, wobei sie sphärische Klänge erzeugen. Tam Tams, die landläufig häufig als Gongs bezeichnet werden, entstehen durch das Walzen, Schmieden und Hämmern von Bronze. Die Töne, die sie entwickeln, sind sehr vielfältig: metallisch, scharf, schillernd, rauschend, schwirrend, brillant, gewaltig, majestätisch, kreischend, drohend, dröhnend, sanft.

Die beiden Schloß-Freudenberg-Mitarbeiter und Musiker Jörg Brandt und Najel Graf gehen gemeinsam das akustische Abenteuer ein, ein Konzert mit Klangsteinen und Tam Tams zu spielen.

Da die Anzahl der Zuhörer-Plätze im Klangraum beschränkt ist, wird um Anmeldung gebeten.

Telefon: 0611 / 41 101 41
Mail: erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de

Dauer: 45 Minuten, inkl. kurzer Einführung

Kostenfrei.

So, 10.12.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Kälte. Wärme. Finsternis. Und Licht.

Kälte. Wärme. Finsternis. Und Licht. - Winter, wer bist Du?
Kälte- und Wärmesinn treffen zusammen. An der Kerzenwachsstation, am Feuer im Kamin und im Schloßpark entwickeln wir unseren Wärmesinn. In der Eiskammer erwacht unser Kältesinn.


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 15.12.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 17.12.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Erfahrungsfeld Winter -22°C

Erfahrungsfeld Winter -22°C - Ein Gang durch unseren Eisblumengarten


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Do, 21.12.

16 bzw. 18 Uhr

WinterSonnWende

Wir erleben die längste Nacht und den kürzesten Tag des Jahres.

Das Team von Schloß Freudenberg lädt Sie ein, diesen besonderen Moment im Jahreslauf gemeinsam mit einem großen Feuer zu feiern. Wir bieten Ihnen an diesem Abend zudem besondere, der Jahreszeit angemessene Speisen und Getränke an.

Gemäß unserer Erfahrung "Wir haben nur was miteinander zu tun, wenn wir was miteinander tun" treffen wir uns um ...

16 Uhr am Steinkreis vor dem Schloß. Wir sammeln gemeinsam Holz und bauen gemeinsam die Feuerskulptur.

Um 18 Uhr versammeln wir uns am Jahreszeitenfeuerplatz. Hier stimmt uns Bernhard Stichlmair auf den Abend ein.

Wir freuen uns auf Euch und das gemeinsame Werk & Fest.

Wertschätzung kann in Form einer Spende für die Parkpflege von Schloß Freudenberg
zum Ausdruck gebracht werden.


Wenn Sie sich im Vorfeld anmelden, freuen wir uns, können besser planen.
Telefon: 0611 / 41 101 41, E-Mail: erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de

Fr, 22.12.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 30.12.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte


nach oben