Hier steht die Info

Freudenberger Kalender

NachtMahl, Frühstück in der DunkelBar, Öffentliche Führungen, Jahreszeitenfeuer, Werkstätten, Ferienangebote, Seminare, Konzerte, ...

Melden Sie sich bitte für alle mit einem * gekennzeichnteten Termine telefonisch oder per Mail an:

Telefon: 0611 - 41 101 41
Kontakt

Sie erreichen uns während unserer Öffnungszeiten.

Januar 2018

Do, 18.01.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.


Fr, 19.01.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - Ausgebucht!

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 20.01.

18.15 - 23.15 Uhr

* NachtMahl in Blau - Zwei Plätze sind noch frei!

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro
ab 14 Uhr

Kerzenwerkstatt

Kerzen tauchen an der Bienenwachsstation.

So, 21.01.

14 - 15.30 Uhr

Öffentliche Führung: Erfahrungsfeld Winter -22°C

Winter, wer bist Du? - Der Einfachheit und der Eleganz des Kosmos auf der Spur.

Eisblumenbeete und Schneeflockengestöber in der Eiskammer, Kerzenziehen in der Kerzenwerkstatt, Feuer und Glut unterm Drachenzelt, wärmende Klänge im Klangraum, ... Erfahrungen zum Kälte- und zum Wärmesinn. Wann brenne ich für etwas? Was lässt mich erstarren?


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 23.01.

15 - 17 Uhr

Offene Führung für Pädagogen: Natur*Wissen*Schaffen - Waldarbeit und Pferdeschweiß

Lernen, was man nicht von der Tafel abschreiben kann. Natur*Wissen*Schaffen.

Draußen, im Schloß-Park, mit unserem Rückepferd Quoli: Bernhard Stichlmair, Leiter Erfahrungsfeld Landschaft, erläutert und demonstriert die Konzeption unserer Führungen und Werkstätten zum Thema "Waldarbeit und Pferdeschweiß" für Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. Er geht mit Ihnen ins Gespräch und ins Tun, klärt mit Ihnen im Dialog, mit welcher Methode wir ökologische Zusammenhänge in die Wahr-Nehmung bringen. Wir folgen den Fragen: Warum kommt Quoli eigens für diese Aufgabe aus Frankreich? Was macht er anders als Maschinen? Und was hat das alles mit mir, mit uns Menschen zu tun?

Freier Eintritt für alle Pädagogen!

Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie Ihre Kollegen, Partner und Kinder gerne mit! Bitte anmelden: anette.keitz@schlossfreudenberg.de / 0611 / 41 101 361

Mehr Infos...

Fr, 26.—27.01.

17 - 20 h + 9 - 17 h

* Seminar: Biografie-Arbeit mit Beatrice Dastis Schenk

Seminar: Kunstwerk Biografie - Ein Leben mit meiner Biografie

Wir fragen:
Gibt es einen Lebenssinn?
Gibt es einen biografischen Sinn?
Wie kann ich werden, der ich sein möchte?
Was bedeuten meine Krisen, meine Krankheiten?
Was sind meine goldenen Augenblicke im Leben?
Welche Menschen, welche Begegnungen waren prägend für mich?

Sie schauen auf Ihr Lebenspanorama, auf Ihren Fluß des Lebens, auf Ihr LebensKunstwerk. Sie lernen in der Gruppe die Methode "Kunstwerk Biografie" kennen, wobei diverse Stationen im Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens der Wahrnehmungsschulung dienen.

"Jeder individuelle Mensch, kann man sagen, trägt der Anlage und Bestimmung nach einen rein idealischen Menschen in sich, mit dessen unveränderlicher Einheit in allen seinen Abwechslungen übereinzustimmen die große Aufgabe seines Daseins ist."
- Friedrich Schiller -

Wenn Sie sich anmelden möchten oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Beatrice Dastis Schenk.

Teilnahmevoraussetzung = Teilnahmebestätigung

Im Schloßcafé und am Kiosk im Park haben Sie die Möglichkeit, für Ihr leibliches Wohl zu sorgen.

180 Euro

Sa, 27.01.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne - Ausgebucht!

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 28.01.

14 - 15.30 Uhr

Öffentliche Führung: Erfahrungsfeld Winter -22°C

Winter, wer bist Du? - Der Einfachheit und der Eleganz des Kosmos auf der Spur.

Eisblumenbeete und Schneeflockengestöber in der Eiskammer, Kerzenziehen in der Kerzenwerkstatt, Feuer und Glut unterm Drachenzelt, wärmende Klänge im Klangraum, ... Erfahrungen zum Kälte- und zum Wärmesinn. Wann brenne ich für etwas? Was lässt mich erstarren?


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Di, 30.01.—02.02.

10 - 18 Uhr

SEELENRAUM - auch für Unternehmen - mit Adriaan Bekman und Matthias Schenk

SEELENRAUM: Ein Raum, eine Zeit, eine Möglichkeit, ein Ort, wo wir Beseelung erleben. Wo sich Seelen begegnen können.

Adriaan Bekman und Matthias Schenk installieren im großen Saal im Schloß Freudenberg einen SEELENRAUM. Jede und jeder kann diesen Raum besuchen und nach eigenem Wunsch als Zuschauer und Zuhörer oder als Mitwirkender anwesend sein.

„Wär’ nicht das Auge sonnenhaft, Wie könnten wir das Licht erblicken?
Läg’ nicht in uns des Gottes eigene Kraft, Wie könnt’ uns Göttliches entzücken?“

Dieser Spruch von Goethe weist uns den Weg: Wir können das Erscheinen der Seele nur erleben, erfahren, wenn Seelisches in uns selbst Wirklichkeit geworden ist.
Gleiches erkennt Gleiches. Wir erkunden und geben uns Kunde von „Seelenfunken“.

Jeder Gast entscheidet über die Art seiner Anwesenheit (HörerIn, ZuschauerIn, SprecherIn, MitspielerIn). Der Seelenraum kann unbegrenzt (zeitlich, Zahl der Gäste) von Arbeitsgemeinschaften, Teams, Kollegien Arbeitsgruppen, Schulklassen, Studentinnen und Studenten besucht werden. Und von

UNTERNEHMEN ... SEELENRAUM im Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Seele. Der Seele im Unternehmen. Thesen und Vorstellungen.

Die Türe zur Seele ist das Nichts. Und zur Öffnung dieser Türe braucht es mindestens zwei Menschen. Ein Schlüssel zum Nichts ist das Spiel „De ludo globi Liber“, ein Kugelspiel von Nikolaus von Kues (1401 – 1464). Eine Zusammenwirken von Nichts und Etwas. Von Bedingungslosigkeit und Bedingtem.

Meine Absicht aber war, dieses jüngst erfundene Spiel, das nunmehr alle leicht begreifen und gerne spielen, weil man wegen des veränderlichen und niemals sicheren Laufs der Kugel oft lachen muß, in eine Ordnung zu lenken, die unserm Vorhaben nützlich ist.“ (Nikolaus von Kues)

These 1: Im Alltag, im Arbeitsalltag, in Unternehmen, in Institutionen werden bei allen wesentlichen Vorgängen und Entscheidungen, beim Führen und Steuern, die Seelen mitaufgerufen.

These 2: Die Seele ist anwesend im Nichts, zart, undeutlich, unbestimmt; für unsere Sinne nicht wahrnehmbar und begreifbar. Die anwesende Seele wird "wesen-tlich". Es bildet sich eine Atmosphäre, eine beseelte Stimmung. Eine „Seele von Mensch“ ist unter uns.

These 3: Ein Nichts bildet sich im Zwischenraum, im Zwiespalt, im Zweierlei, im Zweifel.

These 4: Jedes Sprechen über Seelisches riskiert, dass sich ein Schleier über das Erlebte und Erfahrene legt und der „Seelenfunke“ verglimmt. Das Nichts entschwindet ins Etwas.

Täglich: 10 - 17 Uhr: Wirkstatt + 17.30 – 18 Uhr: „Was sich entfaltet hat“- eine gesamtkünstlerische Zusammenschau des Tages (Musik, Bewegung, Lesung, Interaktion).

Der finanzielle Beitrag zur Verwirklichung dieses Projektes bemisst sich nur nach
der Sinnhaftigkeit und dem Maß für „sinnvoll“. Am Ausgang gibt es eine Stoffwechsel-Station „Geld zu Geist“.

Leitung: Adriaan Bekman, Matthias Schenk
Gäste: Michaela Bekman, Max Johannson, Katharina Schenk, Philip Haas u.a.

Eine Anmeldung ist hilfreich.
kontakt(at)schlossfreudenberg.de / 0611 ' 41 101 41

Februar 2018

Di, 30.01.—02.02.

10 - 18 Uhr

SEELENRAUM - auch für Unternehmen - mit Adriaan Bekman und Matthias Schenk

SEELENRAUM: Ein Raum, eine Zeit, eine Möglichkeit, ein Ort, wo wir Beseelung erleben. Wo sich Seelen begegnen können.

Adriaan Bekman und Matthias Schenk installieren im großen Saal im Schloß Freudenberg einen SEELENRAUM. Jede und jeder kann diesen Raum besuchen und nach eigenem Wunsch als Zuschauer und Zuhörer oder als Mitwirkender anwesend sein.

„Wär’ nicht das Auge sonnenhaft, Wie könnten wir das Licht erblicken?
Läg’ nicht in uns des Gottes eigene Kraft, Wie könnt’ uns Göttliches entzücken?“

Dieser Spruch von Goethe weist uns den Weg: Wir können das Erscheinen der Seele nur erleben, erfahren, wenn Seelisches in uns selbst Wirklichkeit geworden ist.
Gleiches erkennt Gleiches. Wir erkunden und geben uns Kunde von „Seelenfunken“.

Jeder Gast entscheidet über die Art seiner Anwesenheit (HörerIn, ZuschauerIn, SprecherIn, MitspielerIn). Der Seelenraum kann unbegrenzt (zeitlich, Zahl der Gäste) von Arbeitsgemeinschaften, Teams, Kollegien Arbeitsgruppen, Schulklassen, Studentinnen und Studenten besucht werden. Und von

UNTERNEHMEN ... SEELENRAUM im Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Seele. Der Seele im Unternehmen. Thesen und Vorstellungen.

Die Türe zur Seele ist das Nichts. Und zur Öffnung dieser Türe braucht es mindestens zwei Menschen. Ein Schlüssel zum Nichts ist das Spiel „De ludo globi Liber“, ein Kugelspiel von Nikolaus von Kues (1401 – 1464). Eine Zusammenwirken von Nichts und Etwas. Von Bedingungslosigkeit und Bedingtem.

Meine Absicht aber war, dieses jüngst erfundene Spiel, das nunmehr alle leicht begreifen und gerne spielen, weil man wegen des veränderlichen und niemals sicheren Laufs der Kugel oft lachen muß, in eine Ordnung zu lenken, die unserm Vorhaben nützlich ist.“ (Nikolaus von Kues)

These 1: Im Alltag, im Arbeitsalltag, in Unternehmen, in Institutionen werden bei allen wesentlichen Vorgängen und Entscheidungen, beim Führen und Steuern, die Seelen mitaufgerufen.

These 2: Die Seele ist anwesend im Nichts, zart, undeutlich, unbestimmt; für unsere Sinne nicht wahrnehmbar und begreifbar. Die anwesende Seele wird "wesen-tlich". Es bildet sich eine Atmosphäre, eine beseelte Stimmung. Eine „Seele von Mensch“ ist unter uns.

These 3: Ein Nichts bildet sich im Zwischenraum, im Zwiespalt, im Zweierlei, im Zweifel.

These 4: Jedes Sprechen über Seelisches riskiert, dass sich ein Schleier über das Erlebte und Erfahrene legt und der „Seelenfunke“ verglimmt. Das Nichts entschwindet ins Etwas.

Täglich: 10 - 17 Uhr: Wirkstatt + 17.30 – 18 Uhr: „Was sich entfaltet hat“- eine gesamtkünstlerische Zusammenschau des Tages (Musik, Bewegung, Lesung, Interaktion).

Der finanzielle Beitrag zur Verwirklichung dieses Projektes bemisst sich nur nach
der Sinnhaftigkeit und dem Maß für „sinnvoll“. Am Ausgang gibt es eine Stoffwechsel-Station „Geld zu Geist“.

Leitung: Adriaan Bekman, Matthias Schenk
Gäste: Michaela Bekman, Max Johannson, Katharina Schenk, Philip Haas u.a.

Eine Anmeldung ist hilfreich.
kontakt(at)schlossfreudenberg.de / 0611 ' 41 101 41

Sa, 03.02.

14 - 15.30 Uhr

Öffentliche Führung: Erfahrungsfeld Winter -22°C

Winter, wer bist Du? - Der Einfachheit und der Eleganz des Kosmos auf der Spur.

Eisblumenbeete und Schneeflockengestöber in der Eiskammer, Kerzenziehen in der Kerzenwerkstatt, Feuer und Glut unterm Drachenzelt, wärmende Klänge im Klangraum, ... Erfahrungen zum Kälte- und zum Wärmesinn. Wann brenne ich für etwas? Was lässt mich erstarren?


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 04.02.

14 - 15.30 Uhr

Öffentliche Führung: Erfahrungsfeld Winter -22°C

Winter, wer bist Du? - Der Einfachheit und der Eleganz des Kosmos auf der Spur.

Eisblumenbeete und Schneeflockengestöber in der Eiskammer, Kerzenziehen in der Kerzenwerkstatt, Feuer und Glut unterm Drachenzelt, wärmende Klänge im Klangraum, ... Erfahrungen zum Kälte- und zum Wärmesinn. Wann brenne ich für etwas? Was lässt mich erstarren?


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Fr, 09.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 10.02.

14 - 16 Uhr

Feuerwerkstatt

Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. In der Feuerwerkstatt von Schloß Freudenberg spüren die Teilnehmer die Kraft des Feuers, experimentieren mit Flamme, Rauch und Glut. Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung.

Ereigniskarte
19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 11.02.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der Dunkelbar - Ein Platz ist noch frei!

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

14 - 15.30 Uhr

Öffentliche Führung: Erfahrungsfeld Winter -22°C

Winter, wer bist Du? - Der Einfachheit und der Eleganz des Kosmos auf der Spur.

Eisblumenbeete und Schneeflockengestöber in der Eiskammer, Kerzenziehen in der Kerzenwerkstatt, Feuer und Glut unterm Drachenzelt, wärmende Klänge im Klangraum, ... Erfahrungen zum Kälte- und zum Wärmesinn. Wann brenne ich für etwas? Was lässt mich erstarren?


Jeden Sonntag beginnt um 14 Uhr eine öffentliche Führung/Werkstatt für alle Besucher, die gerade da sind, die mit einer Frage gekommen sind. Diese Führung ist ein Geschenk des Hauses.

Um was geht es? Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens ist eine Art Labor, ein Werk- und Wirkraum zur Erkundung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten - für Menschen von 3 bis 103. Es geht ums Staunen, ums Begreifen, ums Tätigsein, ums Weiterfragen. Das Infragestellen der eigenen Kenntnisse ist der erste Akt des Erkennens.

Mi, 14.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl in Rot

Ein Mahl in der Nacht für Verliebte. Ein Fest für alle Sinne. Die Farbe der Liebe dominiert …
Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Do, 15.02.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.


Fr, 16.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 17.02.

14 - 17 Uhr

Waldwerkstatt mit Rückepferd Quoli

Wir haben nur etwas miteinander zu tun, wenn wir etwas gemeinsam tun. Mensch + Mensch. Mensch + Tier + Wald. Ihr + wir + Quoli + Schloßpark.

Während der "Waldwerkstatt" holen wir gemeinsam mit Quoli* das Holz aus dem Schloßpark, das infolge von Sicherheitsfällungen hier zum Liegen gekommen ist. Zudem pflegen wir einzelne Waldbreiche besonders intensiv. Dabei entdecken wir Zukunftsbäume, schaffen Platz für Neues, stellen uns der Frage: Wie soll der Wald in 20 Jahren aussehen?

* Quoli ist ein Rassepferd, ein Vertreter der Boulonnais, das seit Jahren zum Frühjahrsbeginn aus dem französischen Flandern zu uns kommt, um sich bei der Hege und Pflege der Landschaft rund um Schloß Freudenberg mit all seinen Kräften als sogenanntes Rückepferd einzubringen. Wie die meisten Boulonnais ist er ein Schimmel, hat einen langen Atem, verfügt über viel Kraft und eine große Ausdauer - und ist bei der Waldarbeit sehr geschickt. Gemeinsam mit ihm zu tätig zu sein, ist ein Erlebnis.

Das Bergen von Holz mit Pferdestärken ist eine umweltschonende Methode der Forstarbeit: Pferde arbeiten leise, belasten den empfindlichen Waldboden kaum, verbrauchen weder Öl noch Diesel. Sie lehren uns Aufmerksamkeit und Achtsamkeit.

Wir bitten um Anmeldung, damit wir gut planen können, für alle MitWirkenden Werkzeug parat haben, ...

Anmeldung: erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de oder 0611 / 41 101 41

Mehr Infos...
17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro
ab 14 Uhr

Kerzenwerkstatt

Kerzen tauchen an der Bienenwachsstation.

So, 18.02.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Waldarbeit und Pferdeschweiß

Man sieht es "Quoli" an, dass er schwere Arbeit liebt. Erst wenn der pfundige Wallach sich richtig ins Zeug legen darf, fühlt er sich wohl. Für knapp drei Wochen arbeitet das aus Flandern angereiste Rückepferd im Wald von Schloß Freudenberg.

Mit Kopf, Herz, Hand und Fuß folgen wir den Fragen: Warum kommt Quoli eigens für diese Aufgabe aus Frankreich? Was macht er anders als Maschinen? Und was hat das alles mit mir, mit uns Menschen zu tun?

Mit Bernhard Stichlmair, Leiter Erfahrungsfeld Landschaft

Die Führung ist für die Besucher des Erfahrungsfeldes ein Geschenk des Hauses!

Mehr Infos...

Di, 20.02.

15 - 17 Uhr

* Offene Führung für Pädagogen: Erlebnis Feuer

Erlebnis Feuer - Vom Funken zur Flamme

Tom Karcher, Erlebnispädagoge und FeuerMeister von Schloß Freudenberg, erläutert und demonstriert die Konzeption unserer Führungen und Werkstätten zum Thema "Feuer" für Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. An unserer Feuerstelle unterm Drachenzelt geht er mit Ihnen ins Gespräch und ins Tun.

Wir gehen zum Beispiel folgenden Fragen nach: Kann ich fühlen, welches Holz sich zum Feuermachen eignet? Was (ver-)brennt eigentlich bei einem Feuer? Welche Wandlunsgprozesse durchläuft das, was brennt? Oder: Wann springt ein Funke über? Wann bin ich Feuer und Flamme für etwas?

Wir laden ein zum Holzhacken, Scheiterichten und Feuermachen.
Wir beobachten die Farben des Feuer und nehmen seine Kraft wahr.

Freier Eintritt für alle Pädagogen!

Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie Ihre Kollegen, Partner und Kinder gerne mit!
Bitte anmelden: anette.keitz@schlossfreudenberg.de / 0611 / 41 101 361

Fr, 23.02.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 24.02.

14 - 17 Uhr

Waldwerkstatt mit Rückepferd Quoli

Wir haben nur etwas miteinander zu tun, wenn wir etwas gemeinsam tun. Mensch + Mensch. Mensch + Tier + Wald. Ihr + wir + Quoli + Schloßpark.

Während der "Waldwerkstatt" holen wir gemeinsam mit Quoli* das Holz aus dem Schloßpark, das infolge von Sicherheitsfällungen hier zum Liegen gekommen ist. Zudem pflegen wir einzelne Waldbreiche besonders intensiv. Dabei entdecken wir Zukunftsbäume, schaffen Platz für Neues, stellen uns der Frage: Wie soll der Wald in 20 Jahren aussehen?

* Quoli ist ein Rassepferd, ein Vertreter der Boulonnais, das seit Jahren zum Frühjahrsbeginn aus dem französischen Flandern zu uns kommt, um sich bei der Hege und Pflege der Landschaft rund um Schloß Freudenberg mit all seinen Kräften als sogenanntes Rückepferd einzubringen. Wie die meisten Boulonnais ist er ein Schimmel, hat einen langen Atem, verfügt über viel Kraft und eine große Ausdauer - und ist bei der Waldarbeit sehr geschickt. Gemeinsam mit ihm zu tätig zu sein, ist ein Erlebnis.

Das Bergen von Holz mit Pferdestärken ist eine umweltschonende Methode der Forstarbeit: Pferde arbeiten leise, belasten den empfindlichen Waldboden kaum, verbrauchen weder Öl noch Diesel. Sie lehren uns Aufmerksamkeit und Achtsamkeit.

Wir bitten um Anmeldung, damit wir gut planen können, für alle MitWirkenden Werkzeug parat haben, ...

Anmeldung: erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de oder 0611 / 41 101 41

Mehr Infos...
19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 25.02.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Waldarbeit und Pferdeschweiß

Man sieht es "Quoli" an, dass er schwere Arbeit liebt. Erst wenn der pfundige Wallach sich richtig ins Zeug legen darf, fühlt er sich wohl. Für knapp drei Wochen arbeitet das aus Flandern angereiste Rückepferd im Wald von Schloß Freudenberg.

Mit Kopf, Herz, Hand und Fuß folgen wir den Fragen: Warum kommt Quoli eigens für diese Aufgabe aus Frankreich? Was macht er anders als Maschinen? Und was hat das alles mit mir, mit uns Menschen zu tun?

Mit Bernhard Stichlmair, Leiter Erfahrungsfeld Landschaft

Die Führung ist für die Besucher des Erfahrungsfeldes ein Geschenk des Hauses!

Mehr Infos...

März 2018

Fr, 02.—03.03.

17 - 20 h + 9 - 17 h

* Seminar: Biografie-Arbeit mit Beatrice Dastis Schenk

Seminar: Kunstwerk Biografie - Ein Leben mit meiner Biografie

Wir fragen:
Gibt es einen Lebenssinn?
Gibt es einen biografischen Sinn?
Wie kann ich werden, der ich sein möchte?
Was bedeuten meine Krisen, meine Krankheiten?
Was sind meine goldenen Augenblicke im Leben?
Welche Menschen, welche Begegnungen waren prägend für mich?

Sie schauen auf Ihr Lebenspanorama, auf Ihren Fluß des Lebens, auf Ihr LebensKunstwerk. Sie lernen in der Gruppe die Methode "Kunstwerk Biografie" kennen, wobei diverse Stationen im Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens der Wahrnehmungsschulung dienen.

"Jeder individuelle Mensch, kann man sagen, trägt der Anlage und Bestimmung nach einen rein idealischen Menschen in sich, mit dessen unveränderlicher Einheit in allen seinen Abwechslungen übereinzustimmen die große Aufgabe seines Daseins ist."
- Friedrich Schiller -

Wenn Sie sich anmelden möchten oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Beatrice Dastis Schenk.

Teilnahmevoraussetzung = Teilnahmebestätigung

Bitte bringen Sie Fotos, die Ihnen wichtig sind, sowie einen Gegenstand, der für Sie von Bedeutung ist, mit.

Im Schloßcafé und am Kiosk im Park haben Sie die Möglichkeit, für Ihr leibliches Wohl zu sorgen.

180 Euro

Sa, 03.03.

14 Uhr

Öffentliche Führung: Waldarbeit und Pferdeschweiß

Man sieht es "Quoli" an, dass er schwere Arbeit liebt. Erst wenn der pfundige Wallach sich richtig ins Zeug legen darf, fühlt er sich wohl. Für knapp drei Wochen arbeitet das aus Flandern angereiste Rückepferd im Wald von Schloß Freudenberg.

Mit Kopf, Herz, Hand und Fuß folgen wir den Fragen: Warum kommt Quoli eigens für diese Aufgabe aus Frankreich? Was macht er anders als Maschinen? Und was hat das alles mit mir, mit uns Menschen zu tun?

Mit Bernhard Stichlmair, Leiter Erfahrungsfeld Landschaft

Die Führung ist für die Besucher des Erfahrungsfeldes ein Geschenk des Hauses!

Mehr Infos...
19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 09.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 10.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 11.03.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der Dunkelbar - Ein Platz ist noch frei!

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

Do, 15.03.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.


Fr, 16.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 17.03.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

Sa, 24.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

So, 25.03.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

April 2018

Fr, 06.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 07.04.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

13 Euro (+ 2 Euro: vegan oder mit Wurst)
19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 08.04.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der Dunkelbar - Ausgebucht!

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

Fr, 13.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 14.04.

17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

Do, 19.04.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.


Fr, 20.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 21.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 27.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 28.04.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Mai 2018

Fr, 04.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 05.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 11.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 12.05.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

13 Euro (+ 2 Euro: vegan oder mit Wurst)
17 - 22 Uhr

* NachtMahl in Blau

Treffpunkt ist die Eingangshalle des Schlosses. Von hier aus machen wir uns auf den einstündigen Weg zu den Geheimnissen des Lichts, der Farben und der Finsternis. Wer kann schon wissen, wohin das führt und was sich einem dabei offenbart?

Wird es ein Blick durch die Linse der Lochkamera oder durch Glasprismen sein? Werden Sie Regenbogenfarben sehen und Goethes Farbenlehre verstehen? Werden Sie schwarzen Klang vernehmen? Der Weg durch das Erfahrungsfeld birgt so sicher viele Überraschungen wie die Finsternis ihre Herkunft verbirgt.

Letzendlich wandeln wir (uns) durch den Dunkelgang. Ohne jede Aussicht und Vorsicht tasten Sie sich vor, gehen Schritt für Schritt. Dabei kommt zur Erfahrung, dass Sie hellwach und mit „allen Sinnen“ Ihre Aufmerksamkeit in den tastenden Fuß und in die greifende Hand versammeln. Jetzt sind Sie bereit. Herzlich willkommen im Restaurant „NachtMahl“!

Wir verwöhnen und verführen Sie mit rein vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. In absoluter Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Der Abend endet am Schloßkamin ... Feuer erhellt den Raum.

Mehr Infos... 95 Euro

So, 13.05.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der Dunkelbar - Vier Plätze sind noch frei!

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

Do, 17.05.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.


Fr, 18.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 19.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 25.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 26.05.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Juni 2018

Fr, 01.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Sa, 02.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Fr, 08.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit vegetarischen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in absoluter Dunkelheit, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

So, 10.06.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar - Ausgebucht!

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

Do, 21.06.

18 Uhr

DO3 - Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg.

DO3. Raus aus der Stadt. Rauf auf den Berg. Auf den Freudenberg. Jeden dritten Donnerstag im Monat. Immer ab 18 Uhr. Herrliche Aussichten.

Gastgeber sind Miguel Mora de la Rosa und Ram Bahadur Wübbena. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg servieren sie bei Live-Musik* ausgewählte Drinks und leckeres Essen aus der Schloß-Küche. Unser blinder Barkeeper Sebastian lädt in die DunkelBar ein, mixt hier drei „finstere“ Longdrinks für mutige "Schwarzseher".

Kein Eintritt.


Fr, 22.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - vegan

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen und uns gehen viele Lichter auf.

Wir möchten Sie hinters Licht führen, Ihnen zeigen, welch hohen Stellenwert Essen für uns hat, widmen uns den Fragen: Was nehmen wir tagtäglich zu uns und was erhält unseren Körper und unsere Seele tatsächlich am Leben?

Wir verwöhnen und verführen Sie mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Sie berühren die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Sie empfinden heiß, warm, kalt.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor.

Mehr Infos... 64 Euro

Sa, 23.06.

19 - 22 Uhr

* NachtMahl - con carne

NachtMahl - con carne (= mit Huhn)

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Wir verwöhnen und verführen Sie mit regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau.

Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit erleben Sie Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Es gibt keine Speisekarte - und doch folgt alles einem unsichtbaren Plan ...

64 Euro

Juli 2018

Sa, 07.07.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar - Ausgebucht!

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

So, 08.07.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar - Ein Platz ist noch frei!

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in derDunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

September 2018

Sa, 08.09.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

13 Euro (+ 2 Euro: vegan oder mit Wurst)

So, 09.09.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

13 Euro (+ 2 Euro: vegan oder mit Wurst)

Oktober 2018

Sa, 13.10.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

13 Euro (+ 2 Euro: vegan oder mit Wurst)

So, 14.10.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

13 Euro (+ 2 Euro: vegan oder mit Wurst)

November 2018

Sa, 10.11.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

13 Euro (+ 2 Euro: vegan oder mit Wurst)

So, 11.11.

11 - 12 Uhr

* Frühstück in der DunkelBar

Frühstück bei Nacht

"Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen." Das ist eine Erfahrung, zu der Sie die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in unserer DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Ihnen ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Ihnen erhellende Sinneserlebnisse.

* Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis von zwei Euro gerne auch vegan oder mit Wurst. - Bitte geben Sie bei Ihrer Terminbuchung Ihre Wünsche an.

Für Menschen von 8 bis 98.

Wo? In der DunkelBar von Schloß Freudenberg.

Was kostet's? 13 Euro pro Gast. Bezahlt wird in der DunkelBar.

Bitte buchen Sie per E-Mail oder telefonisch Ihren Platz/mehrere Plätze:
erfahrungsfeld(at)schlossfreudenberg.de
Telefon: 0611 / 41 101 41

In der DunkelBar finden zwölf Gäste Platz.

13 Euro (+ 2 Euro: vegan oder mit Wurst)


nach oben