Barfuss
Hier steht die Info

Barfußgehen? Und warum wir „Ausflug“ sagen.

Hier geht es ums Tun! Wir laden Sie und ihre Gruppe ein, zu einem 90-minütigen AUSflug zum Thema Gehen, unserem aufrechten Gang und der Bewegungsentfaltung.

„Einer Bewegungsentfaltung geht eine Bewegungsbefreiung voran. Einer Befreiung der menschlichen Bewegung sind aber unglaubliche Widerstände gesetzt. Es ist, als wenn die Sinne verrückt und die Glieder an Felsen gekettet lägen. In der Seele aber keimt zu der gleichen Zeit die Sehnsucht, fliegen zu können“ (= Ausflug).
(Louise Langgaard 1883 — 1974)

 

 

Ausflug
  • 1. Hindernis: Schuhwerk 
  • 2. Hindernis: eingefahrene Bahnen
  • 1. Befreiung: Der Füße … 
  • 2. Befreiung: … so viel Freiheit führt zur Bewegungs- und Bewusstseinsentfaltung.
Standpunkte

Wir gehen barfuß mit Ihrer Gruppe durch Wald und Feld über Wiesen und Weiden, über Stock und Stein. Wir spüren den Boden unter unseren Füßen — Stolpersteine behindern uns. Beim Klettern und Balancieren fördern und fordern wir den Gleichgewichtssinn und bemerken wie eng das Gehen mit dem Denken verbunden ist.

Dem Gefahrensinn begegnen wir, wenn Früchte der Buchen und Kastanien von den Bäumen fallen. Einige Wegstrecken laden uns dazu ein, sich mit geschlossenen Augen führen zu lassen und geführt zu werden. Dabei erleben wir, wie Verhalten und Achtsamkeit, Vertrauen und Misstrauen sich bilden können.

Wir schenken unseren Füßen unsere ganze Aufmerksamkeit und folgen der Frage:

Wie gehe ich?

{mehrX}

Wir genießen dabei den Schlendergang und beobachten ganz bewusst die Gleichzeitigkeit der Pendelbewegung (Beine) und die Drehbewegung (Arme). Wir lernen den Boden verstehen! Je nach Unterlage betonen wir den Auftritt mit der Ferse oder mit dem Vorderfuß.

Wir denken barfuß nach, über den Wortsinn unseres Angangs, wie gehe ich etwas an?, unseren Fortschritt und Rückschritt, über den Eingang und Ausgang …

Treffen unsere Wurzelkinder und betrachten staunend den Purzel, der vom Baum fällt. Je nach Tagesstimmung begleiten uns Bienen, Wespen, Schmetterlinge, Grünschnäbel, Spechte, Tag- und Nachtigallen …

Unser Erfahrungsfeld „Barfuß“ führt uns vorbei an Erfahrungsstationen wie der Windharfe, einer Schaukelanlage, dem Kiesel- und Haselnussklang, einer Kräuterspirale, dem Botanisches Theater, dem Pendelstein und Steinlabyrinth, über den Summstein bis hin zur Sonnenuhr und der Stockbrotbäckerei unterm Feuerzelt.

Es gibt eine Wasserstelle für die Fußwaschung, daher empfehlen wir, ein Fußtuch mitzubringen.


P.S: Die ganze Anlage wird ständig betreut, gesichert und gepflegt und ist so frei von Scherben, Hundekot, Müll und ähnlichem. Denn der Freudenberger Barfußweg ist nur für Menschen! Hund und Katz können zum Glück ja überall unbeschuht gehen.

Hier können Sie Ihr Barfußdenken vertiefen.

Gruppenführungen für Kindergärten und Schulen/Hochschulen:
bis zu 25 Personen, Dauer 90 Minuten, € 75,— zuzüglich Eintritt/ Ereigniskarte:
(Studenten € 10,—; Schüler 7—17 Jahre € 8,—; Kinder 3—6 Jahre € 6,—
pro Schüler). 

Jetzt online buchen


nach oben