Hinhören, Aufhören …

Nicht das Ohr hört. Der ganze Mensch hört.

Unsere Klangführung nimmt Sie mit auf eine 90-minütige Reise vom ZUHören und HINHören, über das AUFHören, zum Lauschen.

Unsere Instrumente: Ein Gongensemble aus der Werkstatt von Johannes Heimrath, Klein Jasedow. Johannes hat uns im Spiel mit Gongs geschult und eigens für das Schloß Freudenberg ein Gongensemble gestaltet.

Klangsteine aus der Werkstatt von Klaus und Johannes Fessmann. Beide Künstler begleiten die Klangsteine und alle SpielerInnen mit Kursen und Konzerten auf dem Freudenberg.

Der tanzende Ring ist gleichsam das Finale von „Laut zu Leise“.

Im Flusskieselfeld wollen wir dazu anregen, selbst zu musizieren und zu komponieren. Ohne Voraussetzung und Vorkenntnisse! Die Instrumente sind zwei Kieselsteine, unsere Hände und unser Gehör.

Windharfe, Wasserlilien, Wasserklangschalen, Cladnische Klangplatten … laden Sie ein, sich zu öffnen für die Klangfarben des Moments und sich von Fragen verführen zu lassen: Was macht ein Klang mit mir? Was macht einen/meinen Ton angenehm, unangenehm? Wo im Körper nehme ich ihn wahr? Kann ich Töne sogar schmecken?

Vertiefung: Auf Wunsch und mit Interesse können wir auch über den Rahmen einer Führung hinausgehen und das Thema „Hinhören — Zuhören“ in einer Halbtages- oder Tageswekstatt nach ihren Aufgabenstellungen und Fragen vertiefen, gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. 

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen, sprechen Sie uns an: 

Kontakt Anette Keitz Telefon +49 611 41101361.

Gruppenführungen für Kindergärten und Schulen/Hochschulen:
bis zu 25 Personen, Dauer 90 Minuten, € 75,— zuzüglich Eintritt/ Ereigniskarte:
(Studenten € 10,—; Schüler 7—17 Jahre € 8,—; Kinder 3—6 Jahre € 6,—
pro Schüler). 

Jetzt online buchen


nach oben