Am 15.11.2016 im Wiesbadener Kurier: Biografie als Kunstwerk (Kopie 1)

Am 15.11.2016 im Wiesbadener Kurier: Biografie als Kunstwerk (Kopie 1)

DIE ZEHN FRAGEN: Beatrice Dastis Schenk über Schattenspiele, Zirkus und ein kaputtes Dach

1. Warum machen Sie, was Sie machen?
Weil es meine Lebensaufgabe, mein Lebenssinn ist.

2. Welchen Satz sagen Sie zu oft?
Das hast du gut gemacht! (Diesen Satz singe ich im Übrigen auch.)

3. Was sagen Ihnen die Leute nach?
„Die Bea traut sich was. Das hätten wir nicht gedacht!“
„Diese Frau sagt einem die Wahrheit direkt ins Gesicht!“

4. Wobei werden Sie schwach?
Wenn eine Arbeit nicht ins Strahlen kommt.

5. Worüber können Sie lachen?
Wenn sich beim Schattenspiel zwei Schatten küssen und die Kinder rufen: „Ooooh!“

6. Und worüber sich ärgern?
Wenn man Verabredungen nicht einhält und im Sand verlaufen lässt.
Wenn mich jemand etwas fragt und ich kein wirkliches Interesse verspüre.

7. Wenn Sie heute zurückblicken: Welchen besonderen Moment würden Sie gerne nochmal erleben?
Zum ersten Mal auf dem kaputten Dach von Schloß Freudenberg zu stehen.

8. Über was würden Sie gerne mal ein Buch schreiben - und mit welchem Titel?
Wer hätte das gedacht: „Schloß Freudenberg“.

9. Wann war das letzte Mal, dass Sie etwas gelernt haben? Und was?
Ich habe gerade meinen Abschluss im Fach „Biografiearbeit“ gemacht. Ich habe gelernt, eine Biografie als Kunstwerk zu betrachten.

10. Nennen Sie uns doch bitte Ihre Tipps: Drei Dinge, die man in der Rhein-Main-Region erlebt oder besucht haben sollte.
Der Kölsche Jung Michel im „Sherry & Port“
http://www.sherry-und-port.de/

die Perfect Night des Cirque Bouffon in der Reduit in Mainz-Kastel,
http://www.cirque-bouffon.com/

die Schattenportraits von Vollrad Kutscherim Landesmuseum Wiesbaden
http://museum-wiesbaden.de/museum/kunst/dauerausstellung-kunst

Ältere Einträge

Ab 1. Nov. zwei Winterstücke:

Winter, wer bist Du?
Wie verschaffe ich mir Gehör?

mehr

Öffnungszeiten Di-Fr 9-16 Uhr; Sa,So 11-18 Uhr;

 

 

 


Während der Weihnachtsferien haben wir
Di-Fr 10-18 Uhr
Sa-So 11-18 Uhr geöffent.

Am 24., 25. , 28. und 31. Dezember haben wir das Museum geschlossen.  



nach oben