Do, 05.08. um 19:30 Uhr

Theater 3D: "a tavola"

Eine interkulturelle Foodperformance

Shelter from the storm

Theater 3d: „a tavola“ 

Eine lange Tafel steht dort mitten im Wald und die Zuschauer nehmen Platz.
Norma, eine Frau aus Argentinien, betritt den Raum. Sie hat Lebensmittel bei sich. Sie will alle bewirten. Norma spricht nur Spanisch, denn sie ist zwar schon lang in Deutschland aber fühlt sich immer noch wohler, wenn sie Gäste auf Spanisch begrüßt! Gastfreundschaft – das ist für sie: „typisch argentinisch“ Sie möchte allen etwas zu Essen anbieten, etwas aus ihrer Heimat, ihre Lieblingsspeisen, mit allen Anwesenden gemeinsam möchte sie es zubereiten – für alle Anwesenden. Ab diesem Zeitpunkt löst sich die Aufteilung in Zuschauer und Schauspielerinnen auf. Alle Anwesenden werden zu Mitgestaltern des Abendessens. Manuela, eine Italienerin, kommt Norma zu Hilfe. Sie ist hier in Deutschland geboren und aufgewachsen. Ihre Eltern kamen vor ihrer Geburt aus Italien nach Deutschland – zum Arbeiten. Sie wollten nur kurz bleiben. Manuela spricht fließend Deutsch. Sie hat zwei Pässe. In Italien nennt man sie eine „Kartoffel“, in Deutschland sagen alle: „Sag mal was auf Italienisch!“ Norma und Manuela erzählen von sich. Sie zeigen was sie geprägt hat, welche Kinderlieder, welche Geschichten, Farben, Gerüche und Gerichte. Sie erzählen, was für sie „Heimat“ bedeutet und sie kommen während des Abendessens mit den Anwesenden ins Gespräch. Zum Abschluss enden alle Anwesenden mit einem vollen Bauch an ihrem Platz und es bleibt Zeit, zu erzählen und einander genauer kennen zu lernen.  

A tavola bittet zu Tisch. 
Eine interaktive Food-Performance in der gemeinsam gekocht, gegessen und erzählt wird. 
Dauer: ca. 3 Stunden

Es sind max. 15 Tickets verfügbar.

Merken Tickets