Kontakt & Anfahrt

Zukunftswald

Wir leben in Zeiten des Wandels. Die Natur wandelt sich, das Klima wandelt sich, unser Zusammensein wandelt sich, die Kultur wandelt sich. Wir wandeln uns. Wandel ist Suche, Glück, Scheitern, Fragen, Sterben, Wurzeln, Geburt. Wir wachsen. Deshalb fragen wir den Wald: In welche Richtung wandelst Du? Was wurzelt? Was wächst? Wie können unsere Wurzeln sein, wie müssen die Wurzeln der Bäume sein – auch in der Zukunft?  Seit 100 Jahren erforschen viele Menschen diese Fragen. Mit ihnen und ihrem Wissen wagen wir den Versuch, Bäume zu pflanzen, die den zukünftigen Anforderungen des Klimawandels trotzen können. Denn der Wald stirbt! Das Leiden der Bäume wird mit jedem trockenen Sommer sichtbarer! Wir säen einen Zukunfts-Wald auf dem Freudenberg.

WISSEN
Georg Wilhelm Schmidt war einer dieser Forscher. Er fand Konzepte zur Regeneration und Entwicklung von Saatgut für Getreide und Bäume, das den heutigen Gefahren trotzt. Sein Wissen brachte er (unter anderem) auf den Freudenberg. Er lehrte uns zu erschaffen, was wir heute erfahren können: einen lebenden Wald – einen lebendigen Schlosspark. Unser Landschaftspfleger Bernhard Stichlmair setzt die Erkenntnisse seiner Forschung seit 20 Jahren auf dem Freudenberg um. Er hat gelernt, den Wald zu verstehen und weiß, was HEUTE zu tun ist, damit der Wald eine ZUKUNFT hat. Dabei folgen wir den Erkenntnissen der biodynamischen Landwirtschaft. Die baum- und waldstärkenden Planeten Jupiter und Saturn befinden sich erstmals seit sehr langer Zeit wieder gemeinsam im Aufstieg. Sie sorgen im Zusammenspiel mit Mond und Erde für Konstellationen, die in dieser Qualität erst wieder in 60 Jahren eintreten werden und die Kraft haben, die Baumsaat zukunftschaffend zu impulsieren. In den Tagen bis zum 12. November werden wir deshalb in mehreren Phasen den Zukunftswald säen.

IMPULS
Das Schloss Freudenberg wird getragen von der gemeinnützigen Gesellschaft  Natur und Kunst.
Wir verbinden Naturpflege mit Kulturpflege – Heilung durch Kunst. Für den Menschen und den Wald. Wir bieten dem Zukunfts-Wald einen Ort: In einem 1000 m² großen Areal werden wir Platz schaffen für eine neue Baum-Kultur.
Die Gemeinnützige Landbauforschungsgesellschaft Sottorf mbH stellt Saatgut, Expertise und Mittel bereit, um dieses Vorhaben mit uns in die Wirk-lichkeit zu bringen. Wir sind vernetzt mit vier weiteren Orten in Deutschland, an denen zeitgleich der Zukunftswald gesät wird.
 

ENERGIE
Das Team des Schlossparks ist voller Kraft und Motivation, diesen Wald zu erschaffen und den Moment zu ergreifen.
Allerdings brauchen wir weitere helfende Hände: EUCH! Eure Kraft, euren Mut. Wir erleben ein gemeinsames Abenteuer. Wir ver-wandeln die Welt. Genau JETZT.

 

Wir suchen DICH für unser Kern-Team, wenn…

… Du eine von 5 Personen sein möchtest, die gemeinsam mit uns das Wald-Areal aufbereiten
… Du am 15. Oktober Zeit hast, auf den Freudenberg zu kommen, um zu erfahren und zu lernen
… Du vom 19. bis 23. Oktober Zeit hast, andere anzuleiten und mit ihnen gemeinsam zu arbeiten
… Du zwischen dem 6.- 12. November mit uns den Zukunftswald säen möchtest
… Du zwar nicht an allen Terminen Zeit hast, aber zumindest an einigen Tagen dabei sein möchtest

 

Wir suchen DICH für unser Hilfs-Team, wenn…

… Du am 4. Oktober bei der aufregenden Ernte der Eicheln dabei sein und helfen willst
… Du am 19. & 20. Oktober unter unsere Anleitung den Wald vorbereiten möchtest
… Du zwischen dem 6. und 12. November mit uns den Zukunftswald säen möchtest

Mit einem großen Saat-Fest am 21. November stellen wir der Öffentlichkeit unseren Zukunfts-Wald vor. Wir sind beisammen, wir begehen den Zukunfts-Wald, wir bringen die letzte Aussaat in den Boden. Der Wald ruft uns zum Handeln: Der WANDEL geschieht JETZT, durch unsere Hände. Wohin wandeln wir? Wir säen gemeinsam den Zukunfts-Wald.

 

Unterstützt unser Schlosspark-Team - Alle Termine im Überblick:

15. Oktober von 16 bis 19 Uhr
Vorbereitungstag für das Kernteam und Interessierte im Schloss Freudenberg

19. – 20. Oktober von 9 bis 17 Uhr (für später Dazukommende 14 - 17 Uhr)
Vorbereitung der Waldfläche mit uns, dem Kern-Team und dem Hilfs-Team

21. – 23. Oktober - nach Bedarf
Letzte Arbeiten im Waldareal mit dem Kern-Team

6. November von 10 bis 16 Uhr und von 18 bis 21 Uhr (Teilnahme für kürzere Zeit möglich)
10. November von 15 bis 18 Uhr (Teilnahme für kürzere Zeit möglich)

12. November von 14 bis 16 Uhr
Aussaat-Termine, das Kern-Team und weitere Freiwillige säen gemeinsam mit uns den Zukunftswald in mehreren Zeitfenstern von 2 bis 4 Stunden

21. November
Saat-Fest auf dem Freudenberg mit allen Beteiligten, Interessierten, Presse, Zirkus und Dir!

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren:

MysteryBar

Freudenberghain - jeden Freitag und Samstag ab 20 Uhr

Bitte helft uns

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...