Natur*Wissen*Schaffen - Waldarbeit und Pferdeschweiß
In der Zeit vom 13. Febr. bis zum 2. März; immer dienstags bis freitags

Man sieht es Quoli (sprich: Kolii) an, dass er schwere Arbeit liebt. Erst wenn der pfundige Wallach sich richtig ins Zeug legen darf, fühlt er sich wohl. Während des "Natur*Wissen*Schaffen"-Projekts ‚Waldarbeit und Pferdeschweiß‘ können Sie und Ihre Gruppe im gemeinsamen Tun ökologische Zusammenhänge erleben, Selbstwirksamkeit erfahren!
Das Bergen von Holz mit Pferdestärken ist eine umweltschonende Methode der Forstarbeit: Pferde arbeiten leise, belasten den empfindlichen Waldboden kaum, verbrauchen weder Öl noch Diesel. Sie lehren uns Aufmerksamkeit und Achtsamkeit.

Pferdeführer sind Regis und Marieke Denaes, Vater und Tochter, die wie ihr Pferd Quoli aus Nordfrankreich stammen.

Marieke leistete 2010 ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Park von Schloß Freudenberg, lebt seitdem in Wiesbaden - und hat Vater und Pferd mit ihrer Schloßbegeisterung angesteckt.

{mehrX}

Welche Fragen stellt uns der Wald, was braucht er von uns? 

Das Pferd fordert und fördert unsere Aufmerksamkeit und Achtsamkeit, Vorsicht und Rücksicht. Wie darf ich mich einem Pferd nähern? Welche Sinne sind beim Pferd besonders sensitiv? Wie erkenne ich in seinem Verhalten (Stand, Kopfhaltung, Ohren usw.) seine Stimmung?

Wie viel Pferd steckt in mir?

Was ist zu beobachten, wenn wir in Gemeinschaft mit den Bäumen und einem Pferd sind? Wie wirkt das auf uns, unseren GemeinSinn, unseren WirSinn? Wir erkennen: Wir haben nur etwas miteinander zu tun, wenn wir etwas miteinander tun.

Mit den eigenen Händen „Natur-Wissen“ schaffen.
Baumstämme bewegen, sägen, spalten, aufladen, transportieren, abladen, eine Pflanzgrube ausheben ... Diese Art "eigene" Arbeit macht unmittelbar Sinn. Kinder, Jugendliche, Erwachsene erfahren, was der Wald braucht und wie viel eine Gruppe von Menschen bewegen kann. Und welche Erleichterung das Zusammen-Werken mit einem Pferd mit sich bringt!

Im genauen Be-achten, Er-fassen und tätigen Be-greifen der Lebens-Zusammenhänge findet jedes Wesen seinen Platz. Wir kommen dem Verständnis unseres eigenen Platzes und dem ökologischen Zusammenspiel, das sich dahinter verbirgt, ein Stückchen näher. Nach und nach er-leben und er-fahren wir unmittelbar, wird uns klarer: Alles ist mit allem verbunden.

 

Führung: Waldarbeit und Pferdeschweiß    

Draußen, im Schloß-Park, mit Quoli: Den Wald erfahren, begreifen, verstehen. Lernen, was man nicht von der Tafel abschreiben kann.

Wir beobachten gemeinsam unser Rückepferd „Quoli“ bei seiner Arbeit. Wir üben uns im Sehen und Schauen, im Hören und Lauschen. Mit den Augen denken lernen.

Wir folgen mit Ihnen und Ihrer Gruppe der Frage: Was hat ein Pferd mit den Bäumen, dem Wald und mit mir zu tun?

Will man das Holz verstehen, muss man den Baum und den Wald verstehen. Will man ein Pferd verstehen, muss man den Menschen verstehen.

13. Februar bis 2. März, Di - Fr

Eine Führung (max. 25 Teil-Nehmer) dauert 90 Minuten und kostet 75 Euro zzgl. Ereigniskarte pro Teil-Nehmer.

Kontakt Anette Keitz, Telefon: 0611 / 411 01 361

Halbtageswerkstatt: Waldarbeit und Pferdeschweiß

13. Februar bis 2. März, Di – Fr
9 - 12.30 Uhr oder 14 - 17.30 Uhr

Sie und Ihre Gruppe werden selbst aktiv.
Werkstatt-Plan

Wenn Sie eine Werkstatt mit Ihrer Gruppe, Ihrer Klasse gründen, sind wir 2,5 Stunden gemeinsam aktiv.

Preis: 15 Euro pro Teil-Nehmer im Alter von 7 bis 17
(Mindestteilnehmerzahl: 15; maximal: 25 Teilnehmer).

Preis: 19 Euro pro Teil-Nehmer > Auszubildende/Studenten
(Mindestteilnehmerzahl: 15; maximal: 25 Teilnehmer).

Lassen Sie uns wissen, auf was es Ihnen ankommt. Wir greifen gerne Ihre Interessen und Wünsche auf, orientieren uns an Ihren Fragestellungen, Ihren Unterrichtsthemen.

 Kontakt Anette Keitz, Telefon  0611 / 411 01 361.

Es geht uns ums Tun! Er-fahren.Be-greifen. Natur*Wissen*Schaffen.

 

 



nach oben

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...