Lore im Garten

Lore spricht:  „Der Freudenberg heißt so, weil er Freude verbirgt und die will ich mit Euch teilen. Ach was, ein Berg voller Freude. Kommt und kostet.“

  1. Am Samstag, den 24. September bin ich im Garten auf dem Freudenberg.
    Mit Genehmigung, tschacka.
  2. Ich feiere im Park, bei den Rosen, im Holunderbusch, auf der Wiese und auf dem Festplatz. Die Bienenkönigin wird mit den Bienen mittanzen und die Schnecken schleichen durchs Gebüsch.
    Wir haben ihnen versprochen, dass der Park nach dem Festival noch schöner aussieht und alles wird so eingerichtet und gestaltet, dass für diesen Tag und für diese Nacht ein ZAUBERGARTEN aufscheint.
  3. Der Vorverkauf startet heute. LiNK
    Jedes Ticket ist für uns eine Ermutigung und ein Zuruf „Macht was Verrücktes, was Starkes, was Zeitgenössisches. Und schön soll es werden“.
  4. Bis zum Start berichten wir über die Künstler*innen, Bands, Performances, Köch*innen und.... Infos zum LINE UP bekommt ihr in Kürze hier!
  5. Wir sind divers, wir sind gemeinnützig, wir sind für alle. Wer nicht denkt fliegt raus.

 

Line Up

Was uns noch auf dem Herzen liegt:
Mit dem Kauf eines Tickets stimmst Du unserem Veranstaltungskonzept zu.

Wir haben uns mit der Satzung unseres Vereins NATUR + KUNST, aber auch dem Ordnungsamt Wiesbaden gegenüber, zu gewissen Spielregeln verpflichtet.


Der gemeinnützige Verein Natur und Kunst veranstaltet dieses Fest und bereiten es voller Liebe und Zuversicht vor, um einen schönen und unvergesslichen Tag zu erleben.

Dass wir gemeinnützig sind bedeutet, wir machen mit dem Festival keine Gewinne.
Wenn es gut läuft, machen wir keinen Verlust. Wir verzichten auf Sponsoring und Werbung, das Festival wird nicht gefördert.
Deshalb sagt es allen weiter: Zaungäste und Unterholz-Schleicher*innen können wir nicht gebrauchen.


Wir feiern im schönsten Park Wiesbadens, in einem Biotop, einer Barfuß-Zone, einem Ort für Kinder und Lebewesen aller Art. Werft bitte und unbedingt den Müll in die Tonnen, vor allem eure Kippen!
Lasst Flaschen nicht einfach stehen und bringt keinen Fremdalkohol mit.

Eure Hinterlassenschaften sammeln wir in Handarbeit auf.
Hunde sind willkommen, müssen aber jederzeit an einer kurzen Leine geführt werden.
Haltet euch während des Festes nur auf Wegen und Freiflächen auf.

Der Wald ist, gerade im Dunkeln, keine Toilette!

AWARENESS:
Wir wollen ein Ort sein, an dem sich alle wohlfühlen können. Jede Form von diskriminierendem Verhalten führt zum Platzverweis.
Sollte euch etwas Unangenehmes oder Grenzverletzendes widerfahren sein, könnt ihr euch an der Bar melden und nach „LUISA“ fragen. Unser Personal ist geschult und steht euch zur Seite, wenn ihr es braucht.


Hast du noch Fragen? schreibt eine Mail an kontakt@schlossfreudenberg.de

 

Die Performance KLIMA X, präsentiert von protagon e.V. wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Kulturpakets 3 des Landes Hessen in Projekträgerschaft von Diel+Ritter.

Wanderbühne
Freudenberg

Die Wanderbühne Freudenberg ist ein Theater, in dem die Zuschauer:innen gemeint und gesehen  sind, in dem die Empfindung über der Ratio steht, das unerwartet und überraschend ist, das kleine Ding groß macht, das Angst überwindet und nur spielt, wenn es etwas zu sagen gibt. Ein Theater, das alle Genres überschreitet und das arbeitet mit allen Möglichkeiten - der menschlichen Stimme, unseren Gelenken, unserer Beweglichkeit und unserer Fähigkeit, irgendwann einmal zu fliegen. Diese Sehnsucht, ein Flying Circus, das ist vielleicht der nächste Freudenberg. Ein Schloss mit Flügeln.

Also zur Frage: „Was ist die Wanderbühne Freudenberg?“: Sie ist ein Zusammenschluss von Künstler:innen jeglichen Alters und jeglicher Herkunft. Das Ensemble besteht aus Taschendieben, Magiern, Musiker:innen, Tänzer:innen, Schattenspierler:innen und Schauspieler:innen,  Boxer:innen und Denker:innen, Mitarbeiter:innen von Schloss Freudenberg und freien Schauspieler:innen aus der Ukraine.

Wanderbühne Freudenberg = FluXus.

Chronik